"Wir sind doch keine Heimkinder!"

Unterschiedlich große Schuhe im Flur sind ordentlich aufgereiht

"Wir sind doch keine Heimkinder!"

In Deutschland leben etwa 100.000 Kinder und Jugendliche in Wohngruppen oder Heimen. "Heimkinder" möchten die meisten von ihnen aber nicht genannt werden – wegen der überholten Vorurteile.

Heimkinder gelten oft als Außenseiter, als schwererziehbar oder gar kriminell. Kein Wunder, dass viele sogenannte "Heimkinder" diesen Begriff überhaupt nicht mögen. Und deshalb verschweigen viele Kinder und Jugendliche, wo sie leben. Ein Schicksal, dass sie mit den Heimkindern aus der Nachkriegszeit teilen. Auch sie haben oft verschwiegen, wo sie aufgewachsen sind, manchmal fast ein Leben lang.

Für die Betroffenen kann das traumatische Folgen haben. Über das Heim zu sprechen aber kann heilsam sein, sowohl für die, die heute im Heim leben, als auch für die, die längst erwachsen sind. Ein Feature über Heimkinder damals und heute.

Autorin: Anke Bruns

Redaktion: Lioba Werrelmann

"Wir sind doch keine Heimkinder!"

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 08.08.2019 20:07 Min. Verfügbar bis 07.08.2020 WDR 5 Von Anke Bruns

Download