Ist doch nur ein kaputtes Fenster!?

Fenster mit zerschlagener Fensterscheibe in alter Klinkerfassade

Ist doch nur ein kaputtes Fenster!?

Eine Reportage vom Müllwagen zur "Broken-Windows-Theorie", die die soziologische These untersucht, dass eine zerbrochene Fensterscheibe schnell repariert werden sollte, weil sie sonst weitere Schäden nach sich zieht.

Menschen lassen einen Ort, der verwahrlost wirkt, weiter verwahrlosen. Wo ein Müllhaufen entsteht, wird schnell weiterer Müll abgelegt. Die Broken-Windows-Theorie besagt, dass eine eingeschlagene Scheibe in der städtischen Umgebung zu weiterer Zerstörung und Vermüllung führt. Dieses Phänomen wurde 1982 das erste Mal von zwei US-Sozialforschern beschrieben. Warum ist das so?

Die Frage, ob Strafen helfen oder nicht, wie viel Sanktionen und Bußgelder ausrichten können, ist bis heute aktuell: Warum stellen manche Menschen Dinge, die sie nicht mehr haben wollen, einfach auf die Straße? Warum schnippt man eine Zigarettenkippe mal eben auf den Gehweg, wenn schon andere da liegen? Und warum vermitteln umgeworfene, kaputte Fahrräder an einer Straßenecke manchen Menschen ein Gefühl von Unsicherheit?

Die WDR-5-Reporterin Andi Ueding begibt sich unter anderem auf Tour mit einem Müllwagen und sucht in der Alltagspraxis nach Antworten, warum sich solche Effekte einstellen – und was jeder Einzelne tun kann, damit das nicht passiert.

Autorin: Andi Ueding

Redaktion: Jessica Eisermann

Ist doch nur ein kaputtes Fenster!?

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 13.08.2019 19:39 Min. Verfügbar bis 11.08.2020 WDR 5 Von Andi Ueding

Download