Live hören
WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr mit Franz Hansel
Klimaaktivist:innen der Gruppe "Extinction Rebellion" blockieren ein Staße in Düren

Wie weit darf Klimaprotest gehen?

Extinction Rebellion, Fridays for Future und andere Klimaktivisten: Im Grunde, sind sich viele einig, treten diese Demonstrant:innen für eine "gute" Sache ein. Aber wie weit dürfen sie gehen? Droht Radikalisierung? Mitja Harrer ist in die Szene eingetaucht.


Am 20.09.2019 gingen auf der ganzen Welt Millionen Menschen auf die Straße. Allein in Deutschland waren es 1,4 Millionen. Sie alle machten von ihrem Recht Gebrauch, für eine – wie sie finden – bessere Zukunft zu demonstrieren. Für mehr Klimaschutz. Um der Politik klarzumachen, dass die bisherigen Maßnahmen gegen den Klimawandel nicht ausreichend sind.

Die Proteste der Klimagerechtigkeitsbewegung, meist organisiert von "Fridays for Future", verlaufen friedlich, meistens. Aber die Stimmen werden lauter und die Forderungen vehementer. Besteht die Gefahr, dass sich einzelne Aktivist:innen radikalisieren und in den Extremismus abrutschen?

Autor: Mitja Harrer

Redaktion: Heiko Hillebrand

Wie weit darf Klimaprotest gehen?

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 16.02.2022 20:15 Min. Verfügbar bis 15.02.2023 WDR 5 Von Mitja Harrer


Download