Live hören
Jetzt läuft: Golden von Wakey Wakey
07.04 - 08.40 Uhr Liegen bleiben

Wie Osteuropäer die EU erleben

Lavinia Braniște, Schriftstellerin aus Rumänien

Wie Osteuropäer die EU erleben

Die EU-Osterweiterung ist nun 15 Jahre her. Sechs Reporter sind nach Osteuropa gereist und haben sich vor Ort ein Bild von den Ländern und dem Leben ihrer Bewohner gemacht. Sie hatten eine Frage im Gepäck: Liebe und Zorn – Wie erleben Osteuropäer die EU?

Wie ticken die Menschen in Osteuropa? Was für konkrete Erfahrungen haben sie mit den europäischen Institutionen gemacht? Diese Fragen haben mit Blick auf den 15. Jahrestag der EU-Osterweiterung und die Europawahlen im Mai eine besondere Brisanz. Um Antworten zu finden, haben fünf ARD-Landesrundfunkanstalten Reporterinnen und Reporter nach Estland, Polen, Rumänien, Slowenien, Tschechien und Ungarn geschickt. Das Gemeinschaftsprojekt trägt den Titel: "Zwischen Liebe und Zorn – wie Osteuropäer die EU erleben".

Wie fällt die Bilanz der Menschen aus, 15 Jahre nach der Osterweiterung? Was denken ein estnischer Historiker oder ein slowenischer Fährmann darüber? Wie hat sich das Leben einer Siebenbürger Sächsin in Rumänien, die eine Kirchenburg hütet, verändert und warum steckt ein junger tschechischer Kommunalpolitiker im Dilemma, wenn er EU-Gelder für eine Kläranlage annimmt?

Unsere Reporter haben gängige Klischees und Vorurteile hinterfragt, um Verständnis für den in Deutschland vielen noch fremd gebliebenen Teil Europas zu wecken. Sind die Esten wirklich die Vorzeige-Europäer? Und herrscht in Rumänien wegen der horrenden Auswanderungswelle nur Tristesse?

Autorin: Stefanie Markert
Redaktion: Julia Lührs

Wie Osteuropäer die EU erleben

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 18.04.2019 18:46 Min. WDR 5 Von Stefanie Markert

Download