Union Berlin in der Fußball-Bundesliga

Fans von Union Berlin halten Schals im Stadion

Union Berlin in der Fußball-Bundesliga

Seit einem halben Jahr kickt Union Berlin, der "Kultclub" aus dem Osten Berlins, in der ersten Fußball-Bundesliga. Was hat das Spielen in der Liga von BVB, FC Bayern und RB Leipzig mit dem "Underdog" gemacht?

Union Berlin gilt als besonderer Fußball-Klub. Kein anderer Verein der ersten Fußball-Bundesliga pflegt ein so enges Verhältnis zu seinen Fans, kein anderer Klub zelebriert so sehr die Rolle des Außenseiters wie der Aufsteiger aus Berlin-Köpenick. Am Samstag (01.02.2020) spielt Union beim BVB in Dortmund – größer könnten die Gegensätze zweier Vereine kaum sein.

Spiele gegen die großen und reichen Clubs wie Borussia Dortmund oder Bayern München sind natürlich trotzdem Highlights für die Union-Anhänger. Bisher verlief der Bundesligatrip von Union Berlin ereignisreich. Es gab Triumphe und Rückschläge, Diskussionen und Überraschungen, ein Derby gegen die Hertha, wie es hitziger kaum hätte sein können. Vor allem aber begleitet die Kicker aus dem Berliner Osten eine Frage bei ihrer Reise durch die Bundesliga: Wie kann man mit den vor allem kommerziellen Verhältnissen in der ersten Liga Schritt halten und gleichzeitig das erhalten, was den Charme von Union Berlin ausmacht?

Autor: Stefan Osterhaus

Redaktion: Heiko Hillebrand

Union Berlin in der Fußball-Bundesliga

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 31.01.2020 21:36 Min. Verfügbar bis 29.01.2021 WDR 5 Von Stefan Osterhaus

Download