Leben mit unerfülltem Kinderwunsch

Schnuller auf einem Blatt Papier. Darüber der geschriebene Satz "I have a dream"

Leben mit unerfülltem Kinderwunsch

Ein eigenes Kind bekommen: Dieses Lebensziel haben viele. Doch bei manchen legt das Leben ein Veto ein. Ihr Kinderwunsch bleibt unerfüllt. In dieser Lebenskrise sind viel Sensibilität und Empathie vom Umfeld gefragt – häufig ist jedoch das Gegenteil der Fall.

Wann ist es denn soweit? Na, braucht ihr Nachhilfe? Wenn ihr euch entspannt, dann klappt das schon! Es wird schon seinen Sinn haben! Seid froh, Kinder sind ja so anstrengend! 

Andrea, Lisa, Julia und Anna werden häufig mit Fragen und Kommentaren wie diesen konfrontiert und empfinden sie als grenzüberschreitend, beschämend und verletzend. Sie sind ungewollt kinderlos, weil (noch) ein Partner fehlt, wegen Fehlgeburten oder gescheiterten künstlichen Befruchtungsversuchen.

Die einen hoffen noch, dass es irgendwann klappt. Andere haben schmerzhaft akzeptieren müssen, kein eigenes Kind zu bekommen. Hinter ihnen liegt immer wieder Hoffnung, dann Scheitern und am Ende ein langer trauriger Abschied "von einem Kind, das es nie gegeben hat", sagt Kinderwunschberaterin Eva Gierling. Dumme Sprüche aus dem Umfeld machten alles noch schwerer.

WDR-5-Autorin Lena Gilhaus spricht mit den vier Frauen über die Geschichten hinter ihrem unerfüllten Kinderwunsch: Welchen Umgang haben sie damit gefunden, was wünschen sie sich von der Gesellschaft? Und was rät Beraterin Eva Gierling für einen sensibleren Umgang mit Betroffenen?

Autorin: Lena Gilhaus

Redaktion: Gundi Große

Leben mit unerfülltem Kinderwunsch

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 09.09.2020 22:39 Min. Verfügbar bis 08.09.2021 WDR 5 Von Lena Gilhaus

Download