Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Einer Person mit Kapuzenpulli versteckt das Gesicht hinter den Händen

Umgang mit der Angst

Krieg in der Ukraine, Inflation und Energieknappheit: Die Welt scheint aus den Fugen zu geraten, das macht vielen Menschen Angst. Doch die Empfindung von Bedrohung ist subjektiv, oft trügerisch, verzerrt den Blick und verhindert einen angemessenen Umgang.

Anfang März: Was für viele Menschen in Deutschland lange unvorstellbar war, ist plötzlich Realität – es gibt wieder Krieg in Europa. Auch wenn die Menschen in Deutschland vom Angriff auf die Ukraine nicht direkt betroffen sind, bekommen viele Angst, überlegen auszuwandern oder aber gehen konstruktiv mit der SItuation um und helfen Geflüchteten. Ende Juli, vier Monate später, sieht das anders aus. Statt auszuwandern, fahren wir in den Urlaub. Einige Befürchtungen sind nicht eingetreten, an andere haben wir uns gewöhnt. Nun machen uns vor allem die Energiekrise und die Inflation Sorgen.

Wie gehen wir am besten mit der Angst um? Sollten alle jetzt einen Notfallkoffer zuhause haben und den Holzofen? Oder lieber doch einfach möglichst gut gelaunt sich auf das Hier und Jetzt konzentrieren, den Sommer genießen? Die Auseinandersetzung mit der Angst ist wichtig. Dabei müssen wir allerdings achtgeben, dass wir nicht irrational werden und uns selbst verraten, indem wir Werte, die uns einst wichtig waren, zum aus vermeintlichem Selbstschutz über Bord werfen.

Autorin: Anna Loll

Redaktion: Barbara Geschwinde

Umgang mit der Angst

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 16.08.2022 18:49 Min. Verfügbar bis 15.08.2023 WDR 5 Von Anna Loll


Download