Live hören
Jetzt läuft: Both Sides Now (Instrumental) von Dexys

"Ich darf traurig sein – und trotzdem fröhlich"

Tanja Menz in Afghanistan

"Ich darf traurig sein – und trotzdem fröhlich"

Vor sieben Jahren wurde Tanja Menz' Sohn, ein Soldat, in Afghanistan getötet. Die Mutter will verstehen: sie reist nach Afghanistan, um ihrem Sohn noch einmal nahe zu sein und wird aktiv in ihrer Trauer.

Jeder trauert auf seine Weise. Als ihr Sohn Konstantin 2010 im Observation Post North in Afghanistan Opfer eines Anschlags wird, geht ein Riss durch das Leben der Familie von Tanja Menz. Mithilfe der Hinterbliebenenbeauftragten der Bundeswehr reist Tanja Menz an seinen ehemaligen Stützpunkt in Kunduz. Es hilft ihr, zu sehen, wie er in den letzten Monaten gelebt hat und schafft es, ohne Hass zu trauern, einen bewussteren Blick auf das Leben zu bekommen. Sie lernt Mütter von anderen im Auslandseinsatz getöteten oder verwundeten Soldaten kennen und stellt fest, dass sie ihnen helfen kann, ihre Trauer als Teil des Lebens anzuerkennen, statt sie überwinden zu wollen. Dann lässt sich Tanja Menz zur Trauerbegleiterin ausbilden.

Autorin: Julia Amberger

Redaktion: Gundi Große

"Ich darf traurig sein - und trotzdem fröhlich"

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 10.12.2018 19:01 Min. WDR 5

Download