Thailand: Profit aus der Höhle

27.06.2018, Thailand, Chiang Rai, Mae Sai: Suchmannschaften und Einsatzkräfte arbeiten an der Tham-Luang-Höhle, in der eine Gruppe Jugendfußballer und ihre Trainer gefangen sind.

Thailand: Profit aus der Höhle

Vor einem Jahr ereignete sich in Thailand ein Drama, das die ganze Welt in Atem halten sollte. Zwölf Jungen und ihr Fußballtrainer waren in einer Höhle eingeschlossen. Schließlich wurden sie gerettet. Und dann?

An einem stark bewölkten Nachmittag im Juni 2018 fuhren zwölf Jungen im Alter von elf bis sechzehn Jahren mit ihrem Fußball-Coach und ihren Fahrrädern zur Tham-Luang-Höhle im Norden Thailands. Sie stellten die Räder am Eingang ab und betraten die Höhle. Einsetzender Starkregen schnitt ihnen den Rückweg ab. Nach zehn Tagen wurden sie in einer der hinteren Kammern der Höhle entdeckt und in einer spektakulären Rettungsaktion herausgeholt.

Was aber geschah anschließend mit ihnen? Welche Schäden sind den Anwohnern entstanden, während eine ganze Region versucht, vom glücklichen Ausgang der Rettung zu profitieren? Wie sehen diese Menschen die Schüler, die nun in der Welt herumgereicht werden und nicht zur Bewältigung ihres Alltags kommen?

Autor: Wolfgang Schönleben

Redaktion: Valentina Dobrosavljevic

Thailand: Profit aus der Höhle

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 12.06.2019 20:50 Min. Verfügbar bis 11.06.2020 WDR 5 Von Wolfgang Schönleben

Download