Das Foto zeigt drei befruchtete Eizellen mit Vorkernen im Zellinneren bei 200-facher Vergrößerung

Social Freezing – Eizellen auf Eis

Schockgefroren ist es möglich, einer Frau entnommene Eizellen über Jahre zu lagern. Ein Kinderwunsch kann so auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. "Social Freezing" heißt diese Methode, die Frauen in Deutschland zunehmend nutzen.

Der Wunsch nach einer eigenen Familie mit Kindern bedeutet für viele Frauen einen hohen Druck durch die eigene biologische Uhr, wenn sie Mitte, Ende 30 Single sind. Viele sind sich nicht sicher, den passenden Partner zu finden, um eine Familie zu gründen – solange sie noch fruchtbar sind.

Durch Social Freezing, eine Methode der Reproduktionsmedizin, können diese Frauen Zeit gewinnen. Sie lassen ihre eigenen Eizellen einfrieren, mit denen sie erst später schwanger werden können.

Wie funktioniert diese Behandlung? Welche Frauen nehmen Social Freezing in Anspruch? – Und mit was für gesellschaftlichen Diskussionen sind sie konfontiert?

Autorin: Dayala Lang

Redaktion: Jessica Eisermann

Social Freezing – Eizellen auf Eis

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 28.11.2022 21:44 Min. Verfügbar bis 28.11.2023 WDR 5 Von Dayala Lang


Download