Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Carey Mulligan (l) als Megan Twohey und Zoe Kazan als Jodi Kantor in einer Szene des Films "She Said" (undatierte Filmszene). Der Film kommt am 08.12.2022 in die deutschen Kinos.

She Said – Maria Schrader verfilmt #MeToo

Maria Schrader verfilmt in ihrem Hollywood-Debut die Geschichte der New-York-Times-Journalistinnen Megan Twohey und Jodi Kantor. Ihre Recherchen lösten 2017 weltweit die #MeToo-Bewegung mit aus. Nun kommt "She Said" in die deutschen Kinos.

Maria Schrader bei der Premiere des Kinofilms "She Said" im Kino International am 29.11.2022 in Berlin.

Regisseurin Maria Schrader

Maria Schrader ist nicht nur eine bekannte Schauspielerin und Drehbuchautorin, seit Jahrzehnten führt sie auch Regie. Ihre Netflix-Miniserie "Unorthodox" über eine junge Frau, die aus ihrer strenggläubigen jüdischen Gemeinschaft ausbricht, wurde mit einem Emmy ausgezeichnet und machte sie in Hollywood bekannt.

Ihr neuer Spielfilm "She Said" zeichnet die hartnäckigen Recherchen der investigativen Journalistinnen Megan Twohey und Jodi Kantor zu ihrem weltbewegenden Artikel nach, der Frauen, die sexuelle Gewalt erfahren haben, eine Stimme gab und eine revolutionäre Entwicklung einläutete. Fünf Jahre liegen die realen Geschehnisse jetzt zurück, die die Vorlage des Spielfilms bilden. Zum Filmstart in Deutschland am Donnerstag, den 8. Dezember, hat Autorin Andrea Burtz mit den Journalistinnen, deren Geschichte als Vorbild diente und der deutschen Regisseurin Maria Schrader gesprochen.

Autorin: Andrea Burtz

Redaktion: Jessica Eisermann

She Said – Maria Schrader verfilmt #MeToo

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 06.12.2022 23:04 Min. Verfügbar bis 05.12.2023 WDR 5 Von Andreas Burtz


Download