Teddy sitzt allein auf dem Boden.

Sexuelle Gewalt: Wer hilft den Kindern?

Sich in Familienangelegenheiten einzumischen, fällt vielen schwer. Doch für Kinder, die sexuelle Gewalt erleiden, sind Außenstehende oft die einzige Hoffnung. Bei Verdachtsfällen kann man sich an spezielle Beratungsstellen wenden, berichtet Karin Lamsfuß.

Bei sexueller Gewalt in der Familie gibt es nicht nur Opfer und Täter. Es gibt immer auch sogenannte "Dritte", also weitere Familienmitglieder, Nachbarn, Freunde. Das Fatale ist, dass Kinder von diesen "Dritten" so gut wie nie Hilfe erfahren. Zum einen tun Täter alles, damit ihre Verbrechen nicht auffallen: Sie schüchtern die Kinder massiv ein, flechten ein Netz aus Lügen und Gewalt. Zum anderen neigen Menschen dazu, sich in Familienangelegenheiten nicht einzumischen. Und das selbst dann nicht, wenn es offensichtliche Anzeichen für sexuelle Gewalt gibt oder wenn ein betroffenes Kind es wagt, um Hilfe zu bitten.

Ein fünfjähriges Forschungsprojekt der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs ergab: Nur wenigen Kindern wird wirklich geholfen, wenn sie sich jemandem anvertrauen.

Dabei sind Außenstehende oft die einzige Hoffnung für Kinder, ihren Peinigern zu entkommen. Beratungsstellen gegen sexuelle Gewalt beraten auch Nachbarn, Verwandte, Freunde, die etwas beobachten und sich nicht sicher sind, was sie jetzt tun können. Eine dringend notwendige Arbeit, denn nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisationen sitzen in jeder Klasse mindestens ein oder zwei Kinder, die Opfer sind von sexueller Gewalt. Sie können sich nicht alleine schützen, sondern brauchen Hilfe von außen. Warten sie vergebens, kann das ihr gesamtes Leben zerstören.

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch: 0800 2255530

Autorin: Karin Lamsfuß

Redaktion: Lioba Werrelmann

Buchtipp

Clarissa Vogel: Manchmal konnte ich vor Angst nicht atmen. Lübbe. 224 Seiten. 10 Euro

Ulrike M. Dierkes: Schwestermutter. Ich bin ein Inzest-Kind. Bastei. 205 Seiten. 7,99 Euro (Online-Ausgabe)

Sexuelle Gewalt: Wer hilft den Kindern?

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 01.02.2022 21:27 Min. Verfügbar bis 31.01.2023 WDR 5 Von Karin Lamsfuß


Download