Ungewöhnliche Begegnungen mit Sand

Sandhügel in einer kommerziellen Sandgrube

Ungewöhnliche Begegnungen mit Sand

Sand ist nach Wasser der meistverbrauchte Rohstoff der Welt. Er steckt in Glas und Kosmetika. Sand wird zum Bauen von Häusern genutzt, aber auch gebraucht, um Handys herzustellen.

Gewöhnlicher Sand wird hauptsächlich beim Bauen verwendet. In Form von Beton, Kalksandstein oder Mörtel befindet er sich in fast jedem Gebäude überall auf der Welt. Wüstensand allerdings eigne sich nicht zum Bau von Häusern, hieß es lange Zeit. Dennoch hat eine deutsche Firma ein Verfahren entwickelt, aus Wüstensand Beton-Steine zu bauen. Komplette Häuser aus diesem Polymer-Beton stehen bereits in Deutschland, England, Indien und Namibia.

Sandkörner befinden sich aber auch in Zahnpasta. Und ohne Sand würden wir keine Computer bauen. Es gibt kaum einen Bereich, in dem Sandkörner nicht in irgendeiner Weise vorkommen.

Autor: Hardy Tasso

Redaktion: Julia Lührs

Ungewöhnliche Begegnungen mit Sand

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 10.09.2018 | 19:59 Min.

Download