Rotterdam - eine Stadt erfindet sich neu

Der Stadtteil Kop van Zuid in Rotterdam

Rotterdam - eine Stadt erfindet sich neu

Als einzige Stadt der Niederlande ist Rotterdam im Zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört worden. Nach dem Krieg wurde die Stadt an der Maas modern und pragmatisch wieder aufgebaut. Heute leben knapp 640.000 Einwohner in dieser boomenden Metropole.

Am 14. Mai 1940 legte die deutsche Luftwaffe die Hafenmetropole in Schutt und Asche. Das alte Rotterdam verschwand. In der Nachkriegszeit siedelten sich im Zentrum der Stadt vor allem Büros, Unternehmen und Geschäfte an. In den Außenbezirken entstanden dicht bebaute Wohnsiedlungen. Das hatte zur Folge, dass die Innenstadt abends wie ausgestorben wirkte. Zudem klafften zwischen den Stadtteilen häufig große Lücken durch unbebaute Flächen und mit leerstehenden Gebäuden.

Vor mehr als 30 Jahren begann das Umdenken. Seitdem bemühen sich Rotterdamer Architekten und Stadtplaner, die Innenstadt wiederzubeleben, was nicht zuletzt dank spektakulärer Bauwerke wie der neuen Markthalle oder dem Hochhaus-Komplex "De Rotterdam", das Star-Architekt Rem Koolhaas für seine Geburtsstadt gebaut hat, eindrucksvoll gelungen ist.

Auch in der Nähe des ehemaligen Bahnhofs Hofplein herrscht in den oftmals schmucklosen grauen Bürotürme wieder Leben. In die jahrelang ungenutzten Räume sind Künstler, Architekten und Filmemacher eingezogen. Kreative Rotterdamer, die mit innovativen Ideen auf den Leerstand reagiert haben. Das alte Bahnhofsgebäude wurde umgebaut und entwickelt sich mehr und mehr zu einem Szene-Treff.

Eine ähnliche Entwicklung ist rund um den "Kop van Zuid" zu beobachten. Der einst verruchte und von den reichen Rotterdamern gemiedene Süden der Stadt soll lebenswerter und schicker werden. Nicht nur Rotterdamer Stadtplaner sind überzeugt: Die Wohnqualität in der Boomtown hat sich enorm verbessert, allerdings ist das Leben im Zentrum auch deutlich teurer geworden. Viele Einwohner treibt die Sorge um, dass sich bald nur noch reiche Niederländer eine Wohnung im "Manhattan an der Maas" leisten können. Ludger Kazmierczak hat Rotterdam besucht.

Redaktion: Claudia Dammann

Rotterdam - eine Stadt erfindet sich neu

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 19.10.2018 | 20:02 Min.

Download