Live hören
Jetzt läuft: Puerto Rico von Waldeck

Mehr Rechte für Pflegekinder

in Mann mit einem Kind auf dem Arm und einem an der Hand wirft einen Schatten auf eine mit bunten Handabdrücken bemalte Wand einer Kindertagesstätte

Mehr Rechte für Pflegekinder

Der Bundestag entscheidet über das Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen, die nicht bei ihren Eltern leben. Was belastet ihren oft mühsamen Lebensweg zusätzlich?

Bei Vernachlässigung, seelischer und körperlicher Misshandlung kann und muss der Staat die Kinder schützen und manchmal aus ihren Familien herausnehmen – auch gegen den Willen der Eltern. Sie wachsen dann ganz oder zeitweise in Heimen, Wohngruppen oder Pflegefamilien auf. Aber oft wird über die Köpfe der Kinder hinweg entschieden, sagt Klaus Wolf, emeritierter Professor mit Forschungsschwerpunkt Heimerziehung und Pflegekinder.

Und immer wieder müssen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen für Hilfe kämpfen, die für Gleichalterige selbstverständlich ist. Wenn etwa das Bafög-Amt Unterlagen von den leiblichen Eltern verlangt, zu denen sie seit Jahren keinen Kontakt mehr haben. Oder sie 75 Prozent von ihrem Verdienst beim Ferienjob an das Jugendamt abgeben sollen.

Doris Arp hat ehemalige Pflegekinder, Pflegeeltern und Wissenschaftler getroffen und mit ihnen über bestehende Ungerechtigkeiten gesprochen und was sie sich von der Reform des Kinder- und Jugendstärkungsgesetz erhoffen.

Autorin: Doris Arp

Redaktion: Julia Lührs

Mehr Rechte für Pflegekinder

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 22.04.2021 20:30 Min. Verfügbar bis 21.04.2022 WDR 5 Von Doris Arp


Download