Pandemic Fashion – Modeindustrie in der Krise

T-Shirts in verschiedenen Farben hängen auf einer Kleiderstange, davor Preisschild 7 Euro.

Pandemic Fashion – Modeindustrie in der Krise

Fast Fashion – schnell und billig produzierte Kleidung mit geringer Qualität – gibt es nicht erst seit Corona. Die Probleme der schnellen Mode treten in der Pandemie aber stärker zu Tage denn je. Nikola Noske berichtet über eine Branche, die sich verändern muss, um die Krise zu überstehen.

In der Modeindustrie kriselt es nicht erst seit Corona. Dem Siegeszug des Onlinehandels sowie so genannten Ultra-Fast-Fashion-Anbietern wie ASOS oder Bohoo können selbst Modehändler wie H&M oder Zara nicht viel entgegensetzen. Verstärkt durch die Corona-Krise zeigen sich die Probleme in der Modebranche stärker denn je: Lange Produktionswege, immer schnellere Produktionszyklen und immer schlechtere Qualität der Artikel. Über den Winter 2020/2021 blieben im deutschen Modehandel 800 Millionen Modeartikel liegen.

Autorin: Nikola Noske

Redaktion: Jessica Eisermann

Pandemic Fashion – Modeindustrie in der Krise

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 10.08.2021 20:02 Min. Verfügbar bis 09.08.2022 WDR 5 Von Nikola Noske


Download