Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Bedrohte Wiesen

Wiese

Bedrohte Wiesen

Wiesen und Weiden verbessern die Qualität von Wasser und Böden, bieten Lebensraum für Insekten und Vögel und fördern ein ausgewogenes Klima. Dennoch zählen sie weltweit zu den am stärksten gefährdeten Lebensräumen. Nun muss die Landwirtschaft für ihren Erhalt sorgen.

Wiesen entstehen vergleichsweise selten auf natürliche Weise, sondern sind in der Regel landwirtschaftlich genutztes Grünland, das gemäht und dadurch erhalten und gestaltet wird. Doch die Art, wie seit Jahrzehnten Landwirtschaft betrieben wird, hat wesentlich dazu beigetragen, dass so ein artenreiches Grünland verschwindet.

Dennoch sind es vor allem landwirtschaftliche Betriebe, die für den Erhalt der Wiesen sorgen, nicht selten in Zusammenarbeit mit dem Naturschutz. Ziel ist es, bestimmte Flächen nach besonderen Vorgaben zu behandeln, um dort die Biodiversität zu erhalten und auch zu vergrößern. Dazu gehört etwa eine Einschränkung der Düngung oder kompletter Verzicht und ein später Termin für die Mahd, um die Tiere in den Wiesen zu schonen und die Pflanzen blühen zu lassen. Die besonders umweltfreundlich wirtschaftenden Landwirte verzichten auf die Vorteile einer intensiveren Nutzung – fordern dafür aber auch höhere Ausgleichszahlungen, als ihnen bisher zugestanden werden.

 Autorin: Susanne Kabisch

Redaktion: Gundi Große

Bedrohte Wiesen

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 30.08.2021 20:25 Min. Verfügbar bis 27.08.2022 WDR 5 Von Susanne Kabisch


Download