New York schafft auch Corona

AP-Fotograf Richard Drew in New York

New York schafft auch Corona

Die brodelnde Millionenstadt New York hat ein hartes Jahr hinter sich: ein Jahr mit Corona, mit hohen Infektionszahlen, vielen Toten, null Tourismus, Lockdown. Doch die Metropole ist unverwüstlich, wie unsere Korrespondentin Antje Passenheim erlebt hat.

Nach grau kommt Farbe – New Yorker*innen erfinden sich in der Krise neu. Das haben sie schon oft bewiesen: Nach der großen Wirtschaftskrise der 1930er-Jahre. Nachdem die Stadt 1975 pleite war und in den Jahrzehnten danach Mord, Crack und Mafia die Stadt zu einem Moloch gemacht haben. Nach dem  11. September 2001 und nach der Finanzkrise 2008. Doch kein Schlag hat New York so getroffen wie der durch die Corona-Pandemie.

Die Folgen machen Angst, viele Menschen sind verzweifelt, verlassen die Stadt. Aber viele trotzen den Widrigkeiten, sehen Chancen. Antje Passenheim hat New Yorker*innen getroffen, die ihren Mut und ihre Zuversicht nicht verloren und schon damit begonnen haben, die am Boden liegende Stadt wieder aufzurichten. Und die sicher sind, auch aus dieser enormen Krise gestärkt hervorzugehen.

Autorin: Antje Passenheim

Redaktion: Gundi Große

New York schafft auch Corona

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 19.02.2021 19:33 Min. Verfügbar bis 18.02.2022 WDR 5 Von Antje Passenheim


Download