Nan Hauser - ein Leben für Wale

Wal im Meer

Nan Hauser - ein Leben für Wale

Am Internationalen Tag der Wale (13.02.), schauen wir auf eine Frau, die sich ganz dem Schutz und der Erforschung dieser Säugetiere verschrieben hat. Die amerikanische Wissenschaftlerin Nan Hauser setzt sich auch weltweit gegen Walfang ein.

Japanische, isländische und norwegische Walfänger werden auch in diesem Jahr wieder mehrere hundert Wale töten. Trotz des internationalen Walfangverbots, das 1982 von der Internationalen Walfang-Kommission (IWC) beschlossen und 1986 umgesetzt wurde. Norwegen hat 1992 den kommerziellen Walfang wieder aufgenommen, Island im Jahr 2003. Japan, das bekannt dafür ist, seit jeher für angebliche Forschungszwecke Wale zu töten, ist letztes Jahr offiziell aus der Internationalen Walfangkommission ausgetreten und wird im Juli dieses Jahres ebenfalls wieder mit dem kommerziellen Walfang starten. 300.000 tote Wale verzeichnet Greenpeace jährlich. Und laut Meeresbiologen wurden seit den 1950er Jahren zwischen 60 und 80 Prozent der Walpopulation komplett ausgerottet. Doch die gigantischen Meeressäuger sind nicht nur durch die Jagd bedroht: Umwelt-, Technik- und Klimaeinflüsse machen den Walfamilien ebenfalls schwer zu schaffen.

Eine, die sich schon mehr als die Hälfte ihres Lebens mit Herz und Seele für die sanften Riesen einsetzt, ist die amerikanische Wissenschaftlerin Nan Hauser. Trotz lebensbedrohlicher Krankheit kämpft sie seit fast drei Jahrzehnten für den Schutz der Säugetiere. Und das mit Erfolg. Wenn auch in kleinen Schritten. Denn weltweit sind 15 Prozent der gesamten Landfläche geschützt und nur zwei Prozent der Meere. Die Vereinten Nationen haben zwar zugesagt, bis 2020 zehn Prozent der Ozeane unter Naturschutz zu stellen, aber die meisten Länder haben bislang gar nichts gemacht. Nina Meuters stellt uns die Walforscherin vor. Heute zum Tag des Wals, der 1980 von der Pacific Whale Foundation ins Leben gerufen wurde, um die Giganten der Meere zu ehren, die vor etwa 50 Millionen Jahren die Ozeane als Lebensraum eroberten - und um Aufmerksamkeit und Gelder für ihren Schutz zu bekommen.

Autorin: Nina Meuters
Redaktion: Heiko Hillebrand

Nan Hauser - ein Leben für Wale

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 13.02.2019 22:27 Min. Verfügbar bis 12.02.2020 WDR 5

Download