Leben im Plattenladen

Eine Person zieht eine Schallplatte aus einem Fach in einem Plattenladen hervor. Aufgenommen im Plattenladen "Long Player" in der Graefestraße in Berlin Kreuzberg, aufgenommen am 24.05.2013.

Leben im Plattenladen

Stundenlang im Plattenladen abhängen, eine vor allem männliche Passion. Das jugendliche Abgrenzungsmotiv gegenüber Spießern verliert sich mit den Jahren, die Atmosphäre in Plattenläden hat sich verändert.

Plattenläden sind heute, vielleicht ähnlich wie kleine Buchhandlungen, Orte mit einer spezifischen romantischen Aura. Für manche (vor allem Männer) sogar ein Leben lang. Allerdings dienten und dienen sie heranwachsenden Männern immer auch als sozialer Ort, um sich gegenüber der Welt des Kommerz, des Spießertums und gegenüber dem verunsichernden weiblichen Geschlecht ein wenig abzuschließen und abzugrenzen.

Was macht noch heute den Reiz eines Plattenladens aus? Warum gehen Männer und heute auch viele Frauen in einen Plattenladen, anstatt Musik digital zu streamen oder herunterzuladen?

Autor: Ingo Zander

Redaktion: Jessica Eisermann

Leben im Plattenladen

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 16.04.2021 21:56 Min. Verfügbar bis 15.04.2022 WDR 5 Von Ingo Zander


Download