Lastenräder – von Mobilität zu Mobilisierung

Ein Fahrradkurier auf einem Lasten-E-Bike

Lastenräder – von Mobilität zu Mobilisierung

Lastenräder liegen im Trend. Mit gut 100.000 verkauften Exemplaren in Deutschland im Jahr 2020 sind sie zwar noch ein Nischenprodukt, aber auf der Überholspur. Sind sie einfach nur hip, oder bewegen sie auch etwas in den Köpfen? Dagmar Scholle hat es ausprobiert.

Nach Zahlen des Zweirad-Industrieverbandes wurden 2020 in Deutschland rund 103.000 Lastenräder verkauft – Tendenz steigend. Gut drei Viertel davon sind Pedelecs, haben also einen Elektroantrieb. Aber auch sonst werden die Gefährte immer ausgeklügelter: Mittlerweile gibt es faltbare Lastenräder und solche, die sogar Betonmischmaschinen tragen können.

Förderprogramme erleichtern die Anschaffung. Eine novellierte Straßenverkehrsordnung sorgt für mehr Bewegungsfreiheit. Das Bundesverkehrsministerium setzt in seinem "Nationalen Radverkehrsplan 3.0" auch aufs Lastenrad. Und vielerorts haben Kommunen oder Vereine bereits "freie Lastenräder" angeschaft, die als Gemeingut einfach geteilt werden.

Beste Voraussetzung also für die umweltschonenden Transporter. Aber was können sie, und was können sich nicht? Und welche Rolle spielen sie in der Mobilitätswende?

Autorin: Dagmar Scholle

Redaktion: Moritz Folk

Lastenräder – von Mobilität zu Mobilisierung

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 26.07.2021 24:18 Min. Verfügbar bis 23.07.2022 WDR 5 Von Dagmar Scholle


Download