Ritual und Kultur: Die Geschichte der Maske

Cesare Sofianopulo, Maschere, 1930, Masken, Öl auf Leinwand, 77,5 x 103 cm, Museo Revoltella

Ritual und Kultur: Die Geschichte der Maske

Dass wir unser Gesicht verhüllen, wenn wir öffentlichen Raum betreten, gehört zu den ganz speziellen Erfahrungen des Frühjahrs 2020. Dabei ist das Maskentragen etwas, das den Menschen seit seinen Anfängen begleitet.

Die coronabedingte Maskenpflicht verändert den Anblick unserer Innenstädte, unserer Parks, Supermärkte, Büros, und Schulen: Das Verhüllen des Gesichts ist in unserem Kulturkreis nicht nur unüblich, sondern geradezu verpönt und bei Demonstrationen und Versammlungen sogar ausdrücklich verboten.

Prähistorische Höhlenmalereien zeigen allerdings, dass das Tragen von Masken schon immer zum Menschen dazu gehörte. In allen Kulturkreisen wurden und werden Masken getragen, zu religiösen, spirituellen, künstlerischen oder politischen Anlässen. Oder ganz einfach zum Spaß. Ein Blick in die Kulturgeschichte der Maske.

Autorin: Eva-Maria Götz

Redaktion: Moritz Folk

Ritual und Kultur: Die Geschichte der Maske

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 25.05.2020 20:18 Min. Verfügbar bis 25.05.2021 WDR 5 Von Eva- Maria Götz

Download