Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
An der Wand hängen verschiedene Modelle von Kuckucksuhren aus dem Schwarzwald

Die Kukucksuhr

Wann und wo genau sie erfunden wurde, ist unklar – vom Schwarzwald aus gelangte die Kuckucksuhr in die Welt. Zuerst teures Statsusymbol, später Massenware wurde sie schließlich vom Fortschritt verdrängt – und als Souvenir wiederentdeckt. Matz Kastning über die bewegte Geschichte der Uhr mit dem Vogel.

In der weltgrößten Kuckucksuhr nistet ein 150 kg schwerer Kuckuck von viereinhalb Meter Länge. Die Uhr ist begehbar und steht im Schwarzwald. Ganz in der Nähe steht auch die erste und mit 11,50 Metern die breiteste Kuckucksuhr der Welt. An soviel Prominenz reicht höchstens noch der Schwarzwälder Schinken oder der berühmte Bollenhut heran.

Aber es geht ihr aktuell nicht gut, auch an der Schwarzwälder Kuckucksuhr geht die Pandemie nicht spurlos vorbei. Zum einen fehlen ab und an die Rohstoffe, aber noch mehr fehlen die Touristen, die, vor allem auch zu den Oberammergauer Festspielen, ins Land kommen und das typische Schwarzwald-Souvenir mitnehmen. Aber das ist nicht die erste Krise, aus der der Kuckuck wiedererstarkt hervorgegangen ist. Was es sonst noch zu wissen gibt und wie es der Kuckucksuhr in den letzte 300 Jahren erging, hat Matz Kastning zusammengetragen.

Autor: Matz Kastning

Redaktion: Beate Wolff

Die Kukucksuhr

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 21.01.2022 19:51 Min. Verfügbar bis 21.01.2023 WDR 5 Von Mats Kastning


Download