Live hören
Jetzt läuft: Highway von Raelee Nikole

Kosmopolitentum und Umweltschutz

Menschen auf der Straße in New York City

Kosmopolitentum und Umweltschutz

Sie lieben kulturelle Vielfalt und Reisen, gehen auf die Straße - auch für mehr Klimaschutz. Jenes kosmopolitisch-liberale Milieu, das gern grün wählt, aber über den eigenen ökologischen Fußabdruck lieber schweigt.

Seit einem Jahr gehen in Deutschland regelmäßig Schüler*innen auf die Straße, um gegen den Klimawandel zu protestieren. Anfangs eine kleine Gruppe ist die Fridays-for-Future-Bewegung längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

Zu den Großdemonstrationen im März, September und November kamen in Deutschland jeweils Hunderttausende Unterstützer, um gegen die Untätigkeit der Bundesregierung zu demonstrieren. Besonders viel Sympathie erhalten die streikenden SchülerInnen dabei von den Wähler*innen der Grünen, für die nicht nur Weltoffenheit sondern auch Klimaschutz ein wichtiges Thema ist. Doch dass zwischen dem eigenen oft kosmopolitisch ausgerichteten Lebensstil und der Erderwärmung ein enger Zusammenhang besteht, wird ausgeblendet.

Autor: Matthias Bertsch

Redaktion: Heiko Hillebrand

Kosmopolitentum und Umweltschutz

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 27.12.2019 21:14 Min. Verfügbar bis 22.12.2020 WDR 5 Von Matthias Bertsch

Download