Live hören
The Polish Ambassador mit Hicktronica - & Friends Mix
Die mit 24 Jahren jüngste Abgeordnete Emilia Fester von Bündnis 90/Die Grünen sitzt vor dem Reichstagsgebäude auf der Mauer der U-Bahnstation Bundestag

Ein Jahr später: Junge Bundestagsabgeordnete

Vor einem Jahr konstituierte sich der neue Bundestag. So divers und so jung wie nie. Wie war dieses erste Jahr für die "jungen Wilden" im Bundestag? Was hat sie bewegt und was haben sie bewegt?

736 Abgeordnete zählt der Deutsche Bundestag. Er ist so groß wie nie, aber auch so jung wie nie. Vor allem, weil SPD und Grüne besonders viele junge oder jüngere Menschen in den Bundestag brachten. Emilia Fester, Bündnis 90/Die Grünen, ist mit jetzt 24 Jahren die jüngste Bundestagsabgeordnete. Ein Jahr älter ist Jakob Blankenburg von der SPD. Er ist mit seinen 25 Jahren der jüngste direkt gewählte Abgeordnete. Die jüngste Abgeordnete für die CDU/CSU ist Catarina dos Santos Firnhaber mit 28 Jahren, genauso alt wie Jens Teutrine, der für die FDP im Bundestag sitzt.

Zusammengerechnet kommen die jungen Abgeordneten so gerade eben auf fünf Prozent aber immerhin, sie sind drin im Bundestag, im Parlament und in der politischen Arbeit. Entweder in Regierungsverantwortung oder in der Opposition. Beides will gelernt und eingeübt sein.

Als sie sich für das Mandat bewarben, war die Welt noch eine andere als heute. Corona, Klimakrise, die wachsende soziale Schere waren die wichtigsten Themen. Mit dem Krieg, Inflation, Rezession und Energiekrise sind ganz neue politische Herausforderungen hinzugekommen und auch die jungen Abgeordneten sind aufgerufen, Lösungen zu finden. Wie erinnern sie sich an diesen Anfang, wie haben sie sich in den Beruf Politiker:in hineingearbeitet?

Autorin: Veronika Bock

Redaktion: Barbara Geschwinde

Ein Jahr später: Junge Bundestagsabgeordnete

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 25.10.2022 22:08 Min. Verfügbar bis 24.10.2023 WDR 5 Von Veronika Bock


Download