Junge am Absperrgitter sieht Flugzeug hinterher

Heimweh – ein universelles Gefühl

Heute leben die wenigsten Menschen, wo sie geboren wurden. Ortswechsel sind alltäglich, die Gründe dafür vielfältig: Krieg, wirtschaftliche Not, Familiengründung, Karrierepläne, das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung. Doch in der Fremde lauert das Heimweh.

Schon kleine Kinder kennen das flaue Gefühl. Ob auf Klassenfahrt oder bei einer Übernachtung bei den Großeltern: Jenseits von zuhause gerät der eigene Platz ins Wanken. Das kann bereichernd sein, aber es kostet auch Kraft. Für Erwachsene gilt das nicht minder. Aufzubrechen und fortzugehen, bedeutet oftmals auch, ein neuer Mensch zu werden.

Und nicht immer ist Rückkehr eine Option. Wer etwa aus seiner Heimat fliehen muss, weiß nicht, ob er jemals zurückkommen kann. Ob das, wonach er sich sehnt, überhaupt noch besteht. Wie umgehen mit einer Sehnsucht, die sich nicht stillen lässt?

Autorin: Hannah Rau

Redaktion: Valentina Dobrosavljević

Heimweh – ein universelles Gefühl

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 20.06.2022 20:08 Min. Verfügbar bis 17.06.2023 WDR 5 Von Hannah Rau


Download