HAL - Ein KI-Superstar wird 30 Jahre alt

Die Iris des sprechenden Computers HAL 9000 in "2001 - Odyssee im Weltraum" von Stanley Kubrick

HAL - Ein KI-Superstar wird 30 Jahre alt

Maschinen, die ihre Schöpfer zerstören - das gehört schon sehr lange zur Alptraumwelt der Menschen. Wie es aber den immer klügeren Maschinen - tief im Innern ihres Silizium-Herzens geht - interessierte meist wenig. Das änderte sich mit HAL9000 - dem Film-Computer aus "2001: Odyssee im Weltraum".

Der eigentliche Star in Stanley Kubricks Kino-Monument "2001: Odyssee im Weltraum" ist der Bordcomputer HAL9000. Im Gegensatz zu seinen Schauspieler-Kollegen zeigt das Maschinenwesen wirkliche Gefühle.

HAL äußert Begeisterung und Stolz für seine Aufgabe an Bord des Raumschiffs Discovery, singt ein Kinderlied und bettelt gegen Ende des Films - vergeblich - um sein Leben. Bevor der Computer endgültig dahinscheidet, erzählt er noch - voller Wehmut - dass er am 12. Januar 1992 in Betrieb genommen wurde.

Kubricks Werk kam 1968 in die Kinos. Welche andere "Künstliche Intelligenz" hat es geschafft, sich über so viele Jahrzehnte derart fest ins kulturelle Denken zu verankern? HAL war auch der erste Film-Computer, der nicht mit blechern-abgehakter Stimme sprach.

Rainer Praetorius blickt hinter die Metallfassade des Bordcomputers und feiert am 12. Januar den Geburtstag des ersten KI-Superstars.

Autor: Rainer Praetorius

Redaktion: Gundi Große

Hal - Ein KI-Superstar wird 30 Jahre alt

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 12.01.2022 24:22 Min. Verfügbar bis 12.01.2023 WDR 5 Von Rainer Praetorius


Download