Live hören
Jetzt läuft: Don't Want This To Be Over ft. Satchmode (Radio Version) von Kraak & Smaak

Von Gletschern und Suonen in der Schweiz

Aletsch-Gletscher

Von Gletschern und Suonen in der Schweiz

Der Sommer 2018 war in den Alpen mit Abstand der wärmste seit Beginn der Messungen. Das sagt die Schweizer Akademie der Wissenschaften. Dadurch hätten die Gletscher 2,5 Prozent Eis verloren, nur in diesem Sommer!

Vor 15 Jahren hat die UNO den 11. Dezember zum Internationalen Tag der Berge gemacht, um die Probleme der Bergwelten ins Bewusstsein zu rücken. Bereits zwei Jahre zuvor hatte die UNESCO den Großen Aletsch-Gletscher in der Schweiz zum Weltnaturerbe erklärt. Zusammen mit der Jungfrau-Region, den anderen ihn umgebenden Gipfeln und dem Aletsch-Wald.

Der Große Aletsch ist der größte Gletscher in Zentraleuropa und er ist gefährdet. Trotzdem, so die Naturschützer, sollen die Touristen kommen und den Giganten bestaunen. Denn, so sagen sie, nur was man kennt, ist man auch bereit zu schützen. Eva Firzlaff war in den Schweizer Alpen und hat erkundet, was den Aletsch zum Weltnaturerbe macht.

Autorin: Eva Firzlaff

Redaktion: Regina Tanne

Gletscher und Suonen in der Schweiz

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 11.12.2018 18:57 Min. Verfügbar bis 11.12.2019 WDR 5

Download