Live hören
Jetzt läuft: El Mensaje von Audio Lotion

Eure Einheit – Unsere Wende

 Ein türkischer Junge schwenkt eine deutsche und eine türkische Fahne vor dem Brandenburger Tor in Berlin.

Eure Einheit – Unsere Wende

Für viele Menschen mit Einwanderungsgeschichte war die Deutsche Einheit kein Grund zur Freude. Ihre Erinnerungen an diese Zeit sollten aber im nationalen Gedenken einen Platz finden.

Als die Mauer fiel, haben sich auch Ausländer in Deutschland für die Deutschen gefreut. Die neue Freiheit, Verwandte im anderen Teil Deutschlands wiedersehen, neue Chancen. Doch mit der Deutschen Einheit folgte für viele Einwanderer die Ernüchterung. Sie war ein Wendepunkt. Die frühen 1990er Jahre waren geprägt von rassistischen Gewalttaten. In Ost- und in Westdeutschland. Bis hin zu den Ausschreitungen, Pogromen und Mordanschlägen in Rostock-Lichtenhagen, Hoyerswerda, Solingen, Mölln. Jobverlust und wirtschaftliche Unsicherheit gab es unter Ostdeutschen ebenso wie unter den migrantischen Arbeiter*innen in Westdeutschland. Zugleich kamen neue Migrantinnen und Migranten aus Osteuropa ins Land, die neue Chancen suchten und fanden.

Das alles hat zu einer deutschen Vielheit geführt. Heute hat jeder Vierte in Nordrhein-Westfalen einen Migrationshintergrund. Unter den Jüngeren ist der Anteil sogar noch größer. Diese Generation kennt die Wiedervereinigung nur aus dem Schulbuch. Viele dieser neuen Deutschen, deren Familien aus dem Ausland stammen, sehen wohlwollend auf die Einheit, haben aber auch 30 Jahre danach kaum eine persönliche Bindung zum Osten der Republik.

Autor: Miltiadis Oulios

Redaktion: Valentina Dobrosavljevic

Eure Einheit – Unsere Wende

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 01.10.2020 20:10 Min. Verfügbar bis 30.09.2021 WDR 5 Von Miltiadis Oulios

Download