Ein Junge steht vor einer Tafel mit zwei ungelösten Rechenaufgaben und kratzt sich am Hinterkopf

Dyskalkulie: Der große Frust mit den Zahlen

Das Kind muss einfach mehr üben! – In vielen Fällen mag das stimmen. Bei einer Dyskalkulie aber nicht. Bis zu acht Prozent der Bevölkerung sind davon betroffen. Nicole Albers hat Kinder begleitet, die einfach nicht rechnen können.

Bei einer Dyskalkulie fehlt Betroffenen das Verständnis für Mengen und Zahlen. Dieses brauchen wir aber für fast alle Bereiche des Lebens. In Schule, Ausbildung, Beruf und auch im Alltag kann die Rechenschwäche zu großen Problemen führen.

Entscheidend ist daher, dass Dyskalkulie frühzeitig erkannt und richtig therapiert wird. Bloß ist sie im deutschen Bildungssystem kaum ein Thema. Schulen, die damit umgehen können, sind die Ausnahme. Und ob Kinder den großen Zahlenfrust irgendwann hinter sich lassen können, wird damit zur Glückssache.

Autorin: Nicole Albers

Redaktion: Chris Hulin

Dyskalkulie: Der große Frust mit den Zahlen

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 17.10.2022 20:10 Min. Verfügbar bis 14.10.2023 WDR 5 Von Nicole Albers


Download