Live hören
Neugier genügt mit Ralph Erdenberger
Augmented Reality-Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf

Analog und digital in Kunst und Kultur

Die Pandemie hat Kunst- und Kulturschaffende vor große Probleme gestellt – und die Digitalisierung vorangetrieben. Jane Hoeck berichtet über neue digitale Strömungen in den Künsten. Denn es ist viel mehr möglich, als Abgefilmtes ins Netz zu stellen.

Als das Publikum zuhause bleiben musste, war es eine Notlösung: Opernhäuser, Theater, Konzertsäle, Museen und Galerien stellten ihre Ausstellungen, Projekte und Produktionen ins Internet. Konzerte und Opern kamen per Live-Stream ins Wohnzimmer. In die Spielzeit 21/22 sind die meisten Kultureinrichtungen aber wieder analog gestartet.

Das Ende der Digitalisierung in Kunst und Kultur dürfte das aber nicht bedeuten. Neben behelfsmäßigem Abfilmen haben sich seit dem ersten Lockdown neue Formen digitaler Kunst entwickelt oder etabliert. Und so gehen Analog und Digital mancherorts Hand in Hand: in der erweiterten Realität interaktiver, digitaler Skulpturenparks, hinter Virtual-Reality-Brillen, in 360-Grad-Videos und hybridem Musiktheater.

Autorin: Jane Hoeck

Redaktion: Beate Wolff

Analog und digital in Kunst und Kultur

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 05.11.2021 20:21 Min. Verfügbar bis 05.11.2022 WDR 5 Von Jane Hoeck


Download