Live hören
Jetzt läuft: Furr von Blitzen Trapper

Die Walschützerin von Tarifa

Neugeborenes Orca-Baby mit seiner Mutter

Die Walschützerin von Tarifa

Vor der Küste des kleinen Ortes Tarifa an der Straße von Gibraltar leben Wale und Delfine. Gleichzeitig fahren jeden Tag 300 große Frachter und Kreuzfahrtschiffe durch die Meerenge. Katharina Heyer will die Tiere schützen.

Es ist der windigste Ort Europas und deshalb ein Traum für jeden Wind- und Kitesurfer. Der Name Tarifa ist aber auch verbunden mit den Menschen, die über die Meerenge von Gibraltar aus Nordafrika flüchten.

Delfine springen in der Meerenge von Gibraltar

Delfine in der Meerenge von Gibraltar.

Nur wenige wissen, dass in der Straße von Gibraltar zahlreiche Wale und Delfine leben, dass man dort nicht nur Pilot- und Grindwale sondern auch Pottwale, Finnwale und Orcas sehen kann. Den Artenreichtum entdeckte die Schweizerin Katharina Heyer Mitte der 1990er Jahre.

Bis dahin kannten vor allem die Fischer von Tarifa die Meeressäugervielfalt vor der Küste. Die Fachwelt hatte sich noch nicht mit den Tieren befasst. Katharina Heyer gab ihren Beruf als Taschendesignerin auf und setzt sich bis heute - sie ist mittlerweile 76 Jahre alt - mit ihrer Stiftung firmm in Tarifa für den Schutz der bedrohten Wale und Delfine ein.

Autorin: Andrea Kath

Redaktion: Regina Tanne

Die Walschützerin von Tarifa

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 16.07.2019 20:51 Min. Verfügbar bis 14.07.2020 WDR 5 Von Andrea Kath

Download