Live hören
Jetzt läuft: Dance solo von Avec

Die Laff-Box: Lachen auf Knopfdruck

Zwei sehr kleine, altmodische Fernsehgeräte stehen auf einem Tisch: in einem ist ein lachender Mund zu sehen, in dem anderen ein Auge

Die Laff-Box: Lachen auf Knopfdruck

Lacher, die bei Fernsehsendungen vom Band eingespielt werden, gelten als künstlich, unehrlich. Eigentlich waren sie längst verschwunden, aber in der Pandemie kamen sie zurück ins deutsche Fernsehen.

Vor rund 70 Jahren erfand der Toningenieur Charles Douglass in Hollywood eine Maschine, mit der sich Lacher nachträglich in Fernsehsendungen einfügen lassen. Damit revolutionierte er die Art, wie TV-Sendungen aufgezeichnet werden, allen voran die Sitcom. Die Lacher auf Knopfdruck sind zwar als künstlich und als fake verschrien, erleben aber aktuell in der Covid-19-Pandemie wieder ein Comeback, weil zur Zeit oft ohne oder nur mit kleinem Publikum aufgezeichnet wird. Comedyshows nutzen sie, aber auch abendfüllende Sendungen wie Germany's Next Topmodel oder der Deutsche Comedypreis. Das Motto: Besser Lacher aus der Konserve als gar keine Lacher. Aber stimmt das überhaupt? Machen digitales Kichern und Applaus eine TV-Sendung attraktiver und unterhaltsamer?

Autor: Timo Nicolas

Redaktion: Jessica Eisermann

Die Laff-Box: Lachen auf Knopfdruck

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 21.01.2021 21:41 Min. Verfügbar bis 21.01.2022 WDR 5 Von Timo Nicolas


Download