Live hören
Jetzt läuft: All you need is love von The Beatles

Aus dem Alltag eines jungen Bestatters

Der junge Bestatter Eike Dudek steht auf einem Friedhof.

Aus dem Alltag eines jungen Bestatters

Dort, wo das Leben eines Menschen aufhört, da beginnt der Arbeitsalltag von Eike Dudek: Verstorbene ins Bestattungsinstitut bringen, sie waschen, umziehen, frisieren. Dudek organisiert aber auch die Trauerfeiern und schafft dabei eine neue Sterbekultur.

Eike Dudek, 27 Jahre alt, schaut in den Spiegel. Ein letzter, prüfender Blick: Die Krawatte sitzt, das schwarze Jackett auch. Gerade kam der Anruf. Ein neuer Todesfall: Eine ältere Dame ist in ihrem Wohnzimmersessel eingeschlafen. Ihre Familie wartet bereits auf ihn.

Früher hatten Bestatter einen schlechten Ruf. Doch der Beruf des Bestatters wird immer beliebter: Mit persönlichen Angeboten wie selbstgestalteten Särgen oder Trauerfeiern mit Rockmusik wollen Bestatter den Tod zurück ins Leben holen.

Das Feature begleitet Eike Dudek und andere junge Bestatter aus NRW durch ihren Arbeitsalltag. Im Mittelpunkt stehen die Fragen: Was motiviert sie, sich täglich mit dem Tod zu beschäftigen, obwohl sie selbst den Großteil ihres Lebens noch vor sich haben? Haben sie selbst Angst vorm Sterben? Und wie tragen sie dazu bei, eine neue Sterbe- und Bestattungskultur zu etablieren?

Autorin: Nora Große Harmann

Redaktion: Heiko Hillebrand

Aus dem Alltag eines jungen Bestatters

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 15.01.2019 17:51 Min. Verfügbar bis 15.01.2020 WDR 5

Download