Live hören
Jetzt läuft: Seine von KnR & Agrume
18.00 - 18.04 Uhr WDR aktuell

Das Brüllen in den Blasen

Ein junges Pärchen steht mit verschränkten Armen an der Wand.

Das Brüllen in den Blasen

Wir reden miteinander, aber hören wir auch zu? Wollen wir der Gegenseite überhaupt folgen? Oder stören uns per se die Argumente politisch Andersdenkender? Wolfgang Steil über eines der Jahresthemen 2020.

Das Feuilleton diskutiert seit einiger Zeit, ob die Gesellschaft immer mehr in gesellschaftliche Blasen zerfällt. Blasen, das sind durch gleichgerichtete Sichtweisen zusammengeschweißte Gruppen. Innerhalb der Blase wird die demagogische Keule geschwungen, dazu jubeln die Gleichgesinnten. Auseinandersetzungen mit Sichtweisen außerhalb der Blase werden nicht mehr versucht. Dafür ist man sich in seiner Überzeugung zu sicher. "Wer nicht für mich ist, ist gegen mich" – die Überlieferung aus dem Matthäus-Evangelium, wiederbelebt mit der Anti-Taliban-Allianz des George W. Bush, ist auch heute eine Leitlinie der Debattenkultur, auch bekannt als das Phänomen "Cancel Culture".

Gesellschaftliche Vielfalt ist nicht unbedingt Vielfalt der Meinungen und bedenkenswerten Argumente. Denn es gibt Positionen, die grundsätzlich und von vornherein abgelehnt werden, weil sie nicht in die eigene, meist sehr gefestigte moralische Weltsicht zu passen scheinen. Und es geht flott zu heutzutage. Reizwörter und Schlüsselbegriffe reichen aus für Schnellzuweisungen und Blitzetikettierungen. Und wer einmal neben den Falschen stand, könnte es schwer haben, das noch einmal gerade zu rücken. Wie kann die gesellschaftliche Debatte wieder gelingen, sowohl auf der politischen Bühne wie auch im Privaten?

Autor: Wolfgang Steil

Redaktion: Heiko Hillebrand

Das Brüllen in den Blasen

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 30.12.2020 23:34 Min. Verfügbar bis 30.12.2021 WDR 5 Von Wolfgang Steil


Download