Das Geheimnis des dänischen Designs

Wasserturm in Tondern (Dänemark): Ständige Ausstellung der Stühle von Hans J. Wegner

Das Geheimnis des dänischen Designs

Dieses Jahr feiern Deutschland und Dänemark ihre 100-jährige Freundschaft. Grund genug, um einen Blick zu den Nachbarn zu werfen – und in ihre Wohnzimmer. Elin Hinrichsen hat herausgefunden, was dänische Möbel so besonders macht.

Hoch oben im alten Wasserturm der Stadt Tondern ist eine ständige Möbel-Ausstellung: Stühle aus den fünfziger bis siebziger Jahren des dänischen Designers Hans J. Wegner, die durch ihr minimalistisches Design auffallen. Viele der Modelle werden auch noch heute hergestellt und zu Höchstpreisen gehandelt. 

Die kleine Stadt Tondern war bis vor 100 Jahren deutsch. Im Jahr 1920 haben die Bewohner*innen entschieden, dass die neue Grenze ein paar Kilometer südlich der kleinen Stadt verlaufen soll. Daher gibt es in diesem Jahr alle möglichen Gedenkveranstaltungen zu diesem Anlass.

Ein Hinrichsen hat sich auf Entdeckungsreise nach Dänemark begeben, um den Spuren von Hans J. Wegner zu folgen, dem "Meister des dänischen Stuhls". Er stammt aus Tondern und war einer der Mitbegründer des "Danish Mid-Century Design".

Autorin: Elin Hinrichsen

Redaktion: Lioba Werrelmann

Das Geheimnis des dänischen Designs

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 24.11.2020 19:16 Min. Verfügbar bis 23.11.2021 WDR 5 Von Elin Hinrichsen


Download