Cyberkrieg – Ist Angriff die beste Verteidigung?

Der Stecker eines DSL-/LAN-Verbindungskabels ist neben der Anschlussbuchse eines Computers zu sehen.

Cyberkrieg – Ist Angriff die beste Verteidigung?

Von der Öffentlichkeit kaum bemerkt findet gerade ein neues Wettrüsten statt. Staaten und deren Militär rüsten für den Cyberkrieg. Über Sicherheitslücken wird die Kontrolle über fremde Computernetze gewonnen.

Computer Network Operations nennen die Militärs das Eindringen in fremde Computernetze und deren Kontrollübernahme. Auch Deutschland will dazu in der Lage sein und investiert in die Forschung, die diese Kriegsführung ermöglicht. Durch Sicherheitslücken in fremde Betriebssysteme einzudringen und dort das Kommando zu übernehmen war dabei lange die Domäne von Kriminellen oder der Nachrichtendienste. Mittlerweile ist also auch das Militär mit von der Partie und will Cyberoperationen durchführen – auch die Bundeswehr.

Viele Programmierer*innen und IT-Expert*innen macht diese Entwicklung aber nervös denn sie glauben, dass die militärischen Bestrebungen unter der Bezeichnung "Cyberwar" das Internet als internationale zivile Infrastruktur gefährden. "Gebt dem Cyber-Peace eine Chance!" lautet die modernisierte Forderung, die sich für den Frieden einsetzt.

Autor: Matthias Becker

Redaktion: Jessica Eisermann

Cyberkrieg – Ist Angriff die beste Verteidigung?

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 24.01.2020 19:23 Min. Verfügbar bis 22.01.2021 WDR 5 Von Matthias M. Becker

Download