Chinesinnen in Corona-Deutschland

Die fünf chinesischen Freundinnen Lie, Lan, Ala, Urle und Lijun

Chinesinnen in Corona-Deutschland

Fünf Chinesinnen besprechen beim gemeinsamen Kochen, wie sie die Corona-Pandemie in Deutschland erleben. Die Maßnahmen seien zu lasch, meinen sie. Und sie erzählen, was passiert, wenn in China jemand das Haus ohne Mundschutz verlässt.

Rund 200.000 Menschen chinesischer Abstammung leben in Deutschland, mit chinesischer oder deutscher Staatsbürgerschaft. Lie, Lan, Ala, Urle und Lijun haben sehr gute Jobs. Regelmäßig treffen sie sich nach der Arbeit zum Kochen. Doch ob sie froh darüber sein sollen, die Corona-Zeit in Deutschland zu verbringen, wissen sie nicht genau. Ihre Familien zuhause machen sich Sorgen. Mit Corona wird hierzulande anders umgegangen als in der Volksrepublik China. Viele Deutsche sehen das folgenschwerste Pandemie-Problem im Fußball und im Karneval. Am meisten erstaunt die chinesischen Freundinnen aber, dass hier niemand die Körptertemperatur messe. In China sei das das Wichtigste.

Autorin: Anja Kempe

Redaktion: Gundi Große

Chinesinnen in Corona-Deutschland

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 22.09.2020 18:45 Min. Verfügbar bis 21.09.2021 WDR 5 Von Anja Kempe

Download