Champs: Initiative gegen Salafismus

Team "CHAMPS" von HennaMond e.V.: Malik, Samed, Belange, Hamza und Anas (v.l.n.r.)

Champs: Initiative gegen Salafismus

Mit Rollenspielen und Workshops machen die zehn jungen Männer der Gruppe "Champs" auf Gefahren für die Demokratie aufmerksam. Sie stammen fast alle aus türkischen oder arabischen Familien und sprechen mit Schulklassen über Koran und Demokratie.

Allzu leicht könnten sich die Jugendlichen radikalisieren. Die Salafisten, die vor Schulen werben, seien ein großes Problem, sagen die Jungs von Champs. Und deshalb sei es wichtig, ein Gegengewicht zu schaffen und die Jugendlichen zum Nachdenken über die eigene Religion zu ermutigen.

Die Initiatorin, Sonja Fatma Bläser, hat lange dafür gekämpft, dass die "Champs"-Gruppe an den Start gehen konnte. Ihre Antriebsfeder, so sagt sie, ist ihre eigene Geschichte. Sie brach als Jugendliche aus einer ungewollten Ehe aus und musste sich vor der Rache ihres Ehemannes schützen, sagt sie. Wenn sie von solchen Erfahrungen erzählt, wird es ruhig in den Klassenräumen. 

Heute kämpfen die "Champs"-Jungs mit ihr. Sie gehen an Schulen und andere Einrichtungen und erzählen, wie jegliche Art von Gewalt Menschen zerstören kann und wie wichtig es ist, die Demokratie zu schützen. Demnächst ist eine "Champs"-Mädchengruppe geplant.

Autorin: Kadriye Acar

Redaktion: Gerald Beyrodt

"Champs": Initiative gegen Salafismus

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 26.03.2019 20:56 Min. WDR 5 Von Kadriye Acar

Download