Live hören
Jetzt läuft: Tumble Weed von PNFA

Alte Filme und Daten digitalisieren

Eine Filmrolle

Alte Filme und Daten digitalisieren

Ach wie schön das war! Hundert Mal abgespult, hundert Mal gehört. Wenn wir alte Fotos und Filme anschauen oder Schallplatten hören, kommen wir oft ins Schwärmen. Je älter, desto wertvoller, aber eben auch in Gefahr.

Im Urlaub, zuhause, unterwegs – unzählige Male haben wir mit unseren alten Rekordern schon alles Mögliche aufgenommen. Super-8-Filme in den 60er Jahren, VHS in 70ern, Betamax, Dias, Music-Kassetten. Millionen von Bändern mit einmaligen Erinnerungen aus der Vergangenheit schlummern in Kisten und Schubladen. Doch der Zahn der Zeit fordert seinen Tribut. Die Rettung heißt: Digitalisierung.

Unzählige kommerzielle Anbieter restaurieren, kopieren und digitalisieren alte Datenträger – was nicht immer preisgünstig ist. Wer Zeit investiert, bekommt es auch alleine hin. Für die Filme, die seit Jahrzehnten im Bundesarchiv oder in Museen lagern ist eine Herkulesaufgabe und wir stehen noch am Anfang einer gigantischen Wende, sagen Experten.

Autorin: Aysegül Acevit

Redaktion: Gundi Große

Alte Filme und Daten digitalisieren

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 17.09.2020 19:48 Min. Verfügbar bis 16.09.2021 WDR 5 Von Aysegül Acevit


Download