Allmacht Amazon

Amazon-Logo auf einem Promotion-Stand.

Allmacht Amazon

Millionen von Internetnutzern kaufen Produkte bei Amazon. Aus dem Online-Buchhändler von einst ist eine weltweite Marktmacht geworden. Sie hat ihren Chef Jeff Bezos zum reichsten Mann der Welt gemacht.

Jeder zweite Euro im Online-Handel wird bei Amazon ausgegeben, Tendenz steigend. Amazon ist eine Maschine, die weltweit die Daten von mehr als 300 Millionen Menschen gleichzeitig beobachten, vergleichen, und analysieren kann. Niemals in der Geschichte des Handels hat ein Konzern so viele Daten über das Verhalten von Käufern und Händlern gesammelt. Amazon nutzt diese Daten in seinem Sinn. Im Gewand des harmlosen Internet-Händlers, der immer nur das Wohl der Kunden im Blick hat, verschafft sich der Gigant intimste Einblicke in das Leben seiner Kunden.

Mithilfe von Datenanalyse kann Amazon zum Beispiel feststellen, ob eine Frau schwanger ist, bevor sie es selbst weiß, meint Viktor Mayer-Schönberger, Professor für Internet Governance in Oxford. Und es kommen immer neue Geschäftsbereiche hinzu: In den USA engagiert sich der Konzern im Gesundheitsmarkt und bei Versicherungen, und schon heute suchen dort Polizisten mit Hilfe von Amazons Gesichtserkennungs-Programm nach Verbrechern.

Autoren: Marko Rösseler und Martin Herzog
Redaktion: Valentina Dobrosavljevic

Filmtipp
Allmacht Amazon, 05.12.18 um 22.10 – 22.55 Uhr im WDR Fernsehen

Allmacht Amazon

WDR 5 Neugier genügt - das Feature | 05.12.2018 | 21:25 Min.

Download