Live hören
Jetzt läuft: The Story I Heard von Blind Pilot

Herkunft für immer unbekannt – Babyklappe

Eine Hebamme steht neben einem Säuglingsbett, in dem ein Säugling liegt und zeichnet sich dabei als dunkle Silhouette vor einem farbigen Vorhang ab

Herkunft für immer unbekannt – Babyklappe

Die Not muss unvorstellbar groß sein, wenn eine Mutter ihren Säugling direkt nach der Geburt in eine Babyklappe legt. Das versteckte Bettchen in der Klinik ist oft der letzte Rettungsanker für Mutter und Kind.

Seit 2001 hat das Duisburger St. Johannes Hospital eine Babyklappe. Seitdem konnte die Klinik 18 Säuglingen das Leben retten. Allein im Jahr 2017 sind vier Kinder dort in die Klappe gelegt worden. Oft werden Babyklappen-Kinder adoptiert, wenn sich die leibliche Mutter nicht mehr meldet, vermittelt durch die Adoptionsstelle des Jugendamtes der Stadt Duisburg. Die leibliche Mutter wird nie erfahren, wo und bei wem ihr Kind aufwächst. Im Fachjargon heißt das: Inkognito-Adoption. Auch das Kind wird seine Herkunft nie weiter zurückverfolgen können als bis zur Babyklappe. Petra Vennebusch hat eine Familie kennenlernt, die vor vier Jahren ein Kind aus der Babyklappe adoptiert hat.

Autorin: Petra Vennebusch

Redaktion: Valentina Dobrosavljevic

Herkunft für immer unbekannt - Babyklappe

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 18.12.2018 18:23 Min. Verfügbar bis 18.12.2019 WDR 5

Download