Live hören
Jetzt läuft: Simplicity von An5oul
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Weinen am Arbeitsplatz

Frau stützt am Schreibtisch den Kopf in die Hände

Weinen am Arbeitsplatz

Gerade, wenn es besonders unpassend ist, färben sich die Augen rot und die Nase tropft: Fast jeder zweite hat schon mal bei der Arbeit geweint. Das ist den meisten Menschen peinlich und löst im Umfeld oft Hilflosigkeit aus. Tränen im Berufsleben erfordern einen sensiblen Umgang – können dann aber auch entlasten.

Die meisten Menschen verbinden Weinen mit Schwäche. Und wenn sie ihre Tränen bei der Arbeit nicht zurückhalten können, fühlen sie sich unprofessionell. Doch immer mehr Expertinnen und Experten raten dazu, Gefühle auch am Arbeitsplatz zu zeigen, und beraten Führungskräfte im richtigen Umgang mit weinenden Mitarbeitenden. Denn Tränen können auch ein wichtiges Kommunikationsmittel sein, weil sie Grenzen aufweisen und Probleme sichtbar machen. Sie können eine Erleichterung sein: für die weinende Person, aber auch für die Kolleginnen und Kollegen. Trotzdem kostet es Überwindung, die Gefühle zuzulassen.

Wie also mit Tränen auf der Arbeit umgehen? Einfach laufen lassen oder doch lieber zurückhalten? Und soll ich mein Gegenüber trösten oder besser in Ruhe lassen? Eine Gründerin, ein Personalchef, eine Psychologin und ein Psychologe berichten von ihren Erfahrungen im Umgang mit Tränen im Berufsleben.

Autorin: Meike Glass

Redakteurin: Beate Wolff

Weinen am Arbeitsplatz

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 17.06.2021 19:38 Min. Verfügbar bis 16.06.2022 WDR 5 Von Meike Glass


Download