Unterricht für ukrainische Schülerinnen und Schüler

Ukrainische Kinder und Jugendliche in Schulen

Jede Woche werden es mehr: 34.000 Kinder und Jugendliche aus der Ukraine sind mittlerweile bei uns in NRW angekommen. Die Schulen stehen vor der großen Herausforderung, die Geflüchteten bestmöglich aufzunehmen egal, wie lange sie bleiben werden.

Auf der Flucht vor dem Krieg in der Ukraine sind seit dem Frühjahr 34.000 Schülerinnen und Schüler nach NRW gekommen. Theoretisch gilt für sie die Schulpflicht, sobald sie in einer Gemeinde gemeldet sind. Dann werden sie an die Schulen verteilt, die noch freie Plätze in den Klassen haben. Aber wie sollen die Kinder und Jugendlichen einem Unterricht folgen, in dem sie kein Wort verstehen? Was empfehlen Bildungsforscher?

Viele Familien wollen so schnell wie möglich zurück in die Ukraine, sobald der Krieg vorbei ist. Niemand weiß jedoch, wann das sein wird. Und in der Zwischenzeit hat jedes Kind ein Recht auf Bildung und den bestmöglichen Bildungsabschluss, egal wie lange es hier bleibt.

Autorin: Claudia Maschner

Redaktion: Barbara Geschwinde

Ukrainische Kinder und Jugendliche in Schulen

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 26.09.2022 20:32 Min. Verfügbar bis 23.09.2023 WDR 5 Von Claudia Maschner


Download