Live hören
Jetzt läuft: Smooth operator von Sade

PCB-Alarm in Ennepetal

Auf einem Holzkreuz steht "PCB-Nein Danke" - es steht auf einer Wiese in einem Gewerbegebiet in Ennepetal

PCB-Alarm in Ennepetal

Der Silikonhersteller BIW in Ennepetal verwendet bei seiner Produktion Chlor, wodurch in den Ablüften giftiges PCB entsteht. Da die Firma bis Ende des Jahres komplett auf Chlor verzichten will, darf sie trotzdem weiter produzieren. Die Mitarbeiter atmen auf – doch Anwohner sorgen sich um ihre Gesundheit.

Mitarbeiter der Firma BIW demonstriert

Mitarbeiter der Firma BIW sorgen sich um ihre Arbeitsplätze

Lange stand die Zukunft des Unternehmens BIW auf der Kippe. Der Landrat wollte der Firma mit sofortiger Wirkung verbieten, bei der Produktion Chlor zu verwenden. Da der Silikonhersteller nun aber ein Konzept vorgelegt hat, wie er bis Ende des Jahres komplett chlorfrei – und somit ohne PCB in der Abluft – produzieren will, hat der Kreis der Firma erlaubt, weiter zu produzieren – unter strengen Auflagen und Kontrollen.

Bürgerversammlung im Haus Ennepetal

Bei der Bürgerversammlung im Haus Ennepetal äußern Anwohner ihre Sorgen

Die rund 600 Mitarbeiter sind erleichtert, denn ein sofortiges Chlorverbot hätte das Aus für BIW bedeutet. Auf der anderen Seite sind die Bürger weiterhin besorgt, denn sie fürchten um ihre Gesundheit – auch wenn erste Tests bei Anwohnern bislang keine Auffälligkeiten gezeigt haben. WDR 5-Reporter Daniel Chur hat sich auf beiden Seiten umgehört.

Autor: Daniel Chur

Redaktion: Moritz Folk

PCB-Alarm in Ennepetal

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 20.03.2020 21:04 Min. Verfügbar bis 20.03.2021 WDR 5 Von Daniel Chur

Download