Eine Frau entspannt am Schreibtisch, die Füße hochgelegt mit einer Tasse Kaffee

Die glückliche Single-Frau

Anfang 50, alleinlebend, keine Kinder: Einer alleinstehenden Frau sagt man nach, dass sie kein Glück in der Liebe hat. Sie regelt ihr Leben, ist die "Frau ohne Begleitung". Single-Frauen, die sich bewusst dafür entscheiden, allein zu sein, werden misstrauisch gemustert.

Historisch gesehen wird die weibliche Biografie bis weit ins 20. Jahrhundert hinein stets von einem Mann bestimmt. Erst ist der Vater ihr Vormund, dann der Ehemann. Heiratet eine Frau nicht, bringt sie keine Mitgift ein und gilt als Bürde für die Familie. Das ändert sich erst mit der Industrialisierung. Die ersten Solistinnen sind Fabrikarbeiterinnen. Raus aus verarmten Regionen auf dem Weg in aufblühende Städte. Erst im Rummel der Metropolen lässt die soziale Kontrolle nach. Die "Frau ohne Begleitung" erfindet sich neu.

Vom Bürofräulein der Weimarer Republik bis zur Solo-Akademikerin der Gegenwart – Nahezu zehn Millionen Frauen leben in Deutschland heute ohne feste Partnerschaft. Sehr viele von ihnen haben sich freiwillig und ganz bewusst für ihr Allein-Dasein entschieden.Katja Kullmann ist eine von ihnen. Die 52-jährige betrachtet in ihrem neuen, persönlichen Buch die wachsende Masse der "Singulären Frauen". Von der Bürokollegin über die Wohnungslose bis zum Popstar Kylie Minogue, von Politikerinnen wie Claudia Roth bis zur Boxerin Regina Halmich. Die Autorin Katja Kullmann vor: "Höchste Zeit, das Bild der verzweifelten 'Single-Frau' ins Museum zu hängen und den revolutionären Kern des weiblichen Alleinstehens, -sitzens und -liegens neu zu entdecken."

Autorin: Melahat Simsek

Redaktion: Valentina Dobrosavljević

Die glückliche Single-Frau

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 06.10.2022 18:47 Min. Verfügbar bis 05.10.2023 WDR 5 Von Melahat Simsek


Download