Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Sounds of Israel - ein Portrait der jungen israelischen Musikszene

Yael Naim

Sounds of Israel - ein Portrait der jungen israelischen Musikszene

Von Nina Meuters

Was die Musikszene in Israel betrifft, zeigte sich das kleine Land schon immer ziemlich groß. Besonders in den vergangenen Jahren brachte es einige Künstlerinnen und Künstler hervor, die international für Furore sorgten, wie z.B. Asaf Avidan oder Yael Naim. Oder die beiden Anfang 30-Jährigen Noga Erez und D Fine US, die mit ihren eigensinnigen, urbanen Sounds nicht nur die Musikszene Israels aufmischen.

Sounds of Israel - ein Portrait der jungen israelischen Musiksze

WDR 5 Musikbonus 11.09.2021 56:37 Min. Verfügbar bis 11.09.2022 WDR 5


Asaf Avidan

Als 2011 ein deutscher DJ auf nicht ganz legale Weise einen Ausschnitt des Reckoning Songs für seinen Remix verwendete und ins Netz lud, machte er nicht nur sich selbst über Nacht zum Star, sondern auch den israelischen Musiker Asaf Avidan. Der hatte da allerdigs schon drei Alben veröffentlicht und ursprünglich auch noch nicht einmal darüber nachgedacht, über die Landesgrenzen Isreals hinaus vor Publikum zu spielen. Doch nach dem One-Day-Ohrwurm - genau der, bei dem man sich ständig fragte, singt da eigentlich ein Mann oder eine Frau? - stieg seine Zuschauer:innenzahl von Anfangs 50 in Israel auf über 50.000 vor den Weltbühnen. Von da an tourte der experimentelle Folk-Musiker mit der außergewöhnlichen Stimme pausenlos um die Welt, bis er eine Pause machen musste. Ende letzten Jahres erschien sein jüngstes Album "Anagnorisis". Ein Werk, das nicht nur vom Titel her mit dem aristotelischen Begriff des Wiederekennens spielt. Auch inhaltlich. Denn die zehn Songs sind Momentaufnahmen von Stimmungen zwischen Sehnsucht, Zweifel, Zuversicht und persönlichen Herausforderungen. Ein intimes Album, auf dem Avidan auf poetische Weise Gefühle von Schmerz, Hingabe, Verlust und Freude vertont. Und das im Alleingang, indem er - wie so oft - nicht nur fast alle Instrumente selber spielt, sondern auch von den Lead-Vocals über den Background-Gesang bis hin zu den (Frauen-) Chören alles selber singt.

Um viel Innenschau, Poesie und Folk geht es auch immer bei der französisch-israelischen Singer-Songwriterin Yael Naim. Ihr selbstbetiteltes Debütalbum mit hebräischen, französischen und englischen Songs zwischen Pop, Jazz und Folk von 2007 machte sie innerhalb kürzester Zeit weltweit bekannt, weil ein amerikanisches Technologieunternehmen ihre Single "New Soul" für die Werbung eines seiner Produkte verwendete. Doch weise und ganz bewusst entschied sich Naim dagegen, in die Fänge des Kommerz oder irgendwelcher Majorlabel zu geraten und macht bis heute ganz entspannt Musik. An der Seite ihres ehemaligen Produzenten und heutigen Ehemanns David Donatien kann sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Aber auch in Projekten wie Musicals, Filmmusiken oder wie jüngst die Zusammenarbeit mit dem französischen Elektroproduzeten Rone.

Noga Erez

Noga Erez

Mit einer Single aus ihrem Debütalbum, das vom gleichen Technologieunternehmen verwendet wurde, das Yael Naim berühmt machte, wurde 2017 auch Noga Erez weltweit durch alle Kanäle gestreamt. Doch auch ohne diesen Clip hätte sie über die Grenzen ihrer Heimat hinaus für Aufmersamkeit gesorgt. Nicht nur weil sie mit ihrem eigenwilligen genreüberschreitenden Electro-Mix den Nerv der Zeit trifft. Auch weil sie Themen anspricht, an die sich sonst kaum eine:r ranwagt. Auch wenn sie sich nicht als politische Sängerin versteht, hält uns die Anfang 30-Jährige mit viel Spielfreude und basslastiger Provokation immer wieder den Spiegel vor und erzählt nicht nur vom israelischen, sondern vom globalen, gesellschaftlichen Verfall. Von Korruption und Ausgrenzung, von verkannten psychischen Notlagen, und Abstürzen.

Spannend ist auch der hierzulande noch recht unbekannte Musiker D Fine Us. Ein junger Produzent und Musiker aus Tel Aviv, von dem wir mit seinem erdigen Retro-Mississippi-Delta-Blues, stilsicher verwoben mit futuristischen, elektronischen Sounds, in Zukunft sicher noch einiges zu hören bekommen

Gespielte Titel

  • Rone feat. Yael Naïm - Breathe In
  • Yael Naïm - New Soul
  • Yael Naïm - Levater
  • Yael Naïm - Go to the River
  • Asaf Avidan & The Mojos - Reckoning Song
  • Asaf Avidan - Lost Horse
  • Asaf Avidan - Her Lies
  • Asaf Avidan - Wildfire
  • Asaf Avidan - No Words
  • Noga Erez - Bark Loud
  • Noga Erez - Off the Radar
  • Noga Erez - Fire Kites
  • Noga Erez - Cipi
  • Noga Erez - End Of The Road
  • D Fine Us ft. Noga Erez & Big T - The Fox
  • D Fine Us ft. Pat Thomas - Bad Luck
  • D Fine Us - Post Truth Era Blues

Alben

  • Yael Naim – Nightsongs (Bang)
  • Asaf Avidan - Anagnorisis (Embassy of Music)
  • Noga Erez – Kids (City Slang)
  • D Fine Us - Safe to Disconnect (digital only)

Links

All is One - Orphaned Land Rockpalast 12.03.2018 57:39 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR

Der Film von Conny Schiffbauer und Ingo Schmoll porträtiert die israelische Band Orphaned Land, die Heavy Metal mit Folklore vermischt und in ihren Texten Religion behandelt, ohne Partei zu ergreifen.

Stand: 03.09.2021, 12:34