Vier Saiten für ein Yeah, Yeah, Yeah - Die Geige in Klassik, Rock und Pop

Geige (Symbolbild)

Vier Saiten für ein Yeah, Yeah, Yeah - Die Geige in Klassik, Rock und Pop

Von Volker Hein

Der Landesmusikrat Schleswig-Holstein und seine Mitgliedsinstitutionen kürten die Geige zum "Instrument des Jahres 2020". Damit soll vor allem ihre wichtige Rolle für die Klassikmusik gewürdigt werden. Aber auch in der U-Musik wird das variantenreiche Instrument häufig eingesetzt.

Aus rechtlichen Gründen steht das Audio der Sendung nur sieben Tage online zum Nachhören bereit.

Die Geige ist schon seit langem ein Mythos. Unzählige Geschichten ranken sich um das fragile Saiteninstrument. Für die einen ist sie wie ein guter Freund, für andere ein Investment. Manche lieben sie pur, andere bevorzugen den String-Sound aus dem Synthesizer. Ob gestrichen oder gezupft: Spätestens seit Ende der 60er Jahre ist die Geige endgültig in der Rock- und Popmusik angekommen. Wichtige Bands, wie die Beatles, Rolling Stones oder Pink Floyd setzten Geigen- und String-Sounds in ihrer Musik ein.

Was aber macht einen guten Geigenklang aus? Muss es unbedingt eine Stradivari, eine Amati oder eine andere Meistergeige sein, damit der Sound stimmt? Geigenbauer Bernhard Zanders betont, dass dem Holz eine entscheidende Rolle zukommt. Kalte und lange Winter etwa sorgten im 17. Und 18. Jahrhundert - in der Blütezeit des Geigenbaus -  dafür, dass die Bäume mit nur wenig Mineralstoff auskommen mussten und entsprechend langsam wuchsen, mit besonderen Auswirkungen auf die Struktur und die Festigkeit des Holzes. Und das wiederum ist wichtig für den Klang des Instruments.

Damit die Geige sich gegen Gitarre und Schlagzeug durchsetzen kann, muss sie vor allem einen kräftigen und charakteristischen Sound haben. Viele Musiker begnügen sich heute mit Samples oder sie greifen auf die String-Synthesizer zurück, die seit Mitte der 70er Disco, Rock und Elektro-Pop prägen. Gepaart mit Effektgeräten liefern sie einen eigenständigen Sound, der mit dem Ursprungsinstrument nicht mehr viel gemeinsam hat - Hauptsache der Sound stimmt.

Gespielte Titel

  • The Jimi Hendrix Experience - Voodoo Child
  • Frank Peter Zimmermann - Violin Concerto No.5 in A, Kv.219 "Turkish" (Wolfgang Amadeus Mozart)
  • The Beatles - Eleanor Rigby
  • Esa-Pekka Salonen - The Red Violin
  • Sascha Heifetz - Introduction et rondo capriccioso in A Minor
  • Sascha Heifetz – Chaconne in G Minor
  • Frank Peter Zimmermann - Violin Concerto No.1 in B-Flat Major, K.207
  • Sebastian Bohren - Violin Concerto in D Major: II. Adagio cantabile
  • Jascha Heifetz, Charles Munch - Violin Concerto In E Minor, Op. 64 - Allegretto Non Troppo; Allegro Molto Vivace
  • Apocalyptica - Nothing Else Matters
  • Apocalyptica - Harmageddon
  • The Beatles - Sea of Time
  • The Rolling Stones / Andrew Loog Oldham Orchestra - The Last Time
  • Pink Floyd - Shine on You Crazy Diamond (Parts 1-7)
  • Jean Michel Jarre - Oxygene (Part I)

Stand: 23.05.2020, 12:04