Live hören
Jetzt läuft: Ain't Got No (I Got Life) [Instrumental] von Patrice

Garantiert kein Last Christmas – die Favoriten im Dezember

Die Favoriten auf WDR 5

Garantiert kein Last Christmas – die Favoriten im Dezember

Von Kathrin Herr

Wer die Weihnachtslieder schon Wochen vor dem großen Fest satt hat, der findet bei uns mal wieder eine gute Alternative: unsere Favoriten.

Aus rechtlichen Gründen steht das Audio der Sendung nur sieben Tage online zum Nachhören bereit.

Black Pumas - Old Man

Black Pumas

Die Black Pumas sind ein Duo aus Austin Texas, das zwar erst seit 2017 gemeinsam aktiv ist, es aber dennoch mit seinem selbstbetitelten Debütalbum bereits geschafft hat, die meisten Kritiker um den Finger zu wickeln. Und spätestens nach fünf Minuten Hören weiß man auch, wie die beiden Jungs das angestellt haben: mit einem Sound, der eine perfekte Mischung aus Gospel, Hip-Hop, Soul und Funk zu sein scheint. Mit dieser Mischung ist es Multiinstrumentalist Adrian Quesada und Frontmann Eric Burton auch gelungen, zu keiner Zeit altbacken oder gestrig zu klingen. Allein nach dem tieferen Sinn des Bandnamens sucht man bei den Black Pumas vergebens – der hat nämlich rein ästhetische Hintergründe. 

Flavia Coelho - DNA

Cover: Flavia Coelho – "DNA"

Flavia Coelho bezeichnet sich zurecht als Nomadin und Weltenbummlerin. In ihrer Kindheit musste sie mit ihrer alleinerziehenden Mutter die Gettos von Rio de Janeiro überstehen – ohne festen Wohnsitz. Dabei wurde dann schon auch mal in besetzten Häusern oder auch einfach an Bushaltestellen geschlafen. Seit 2006 lebt und arbeitet Flavia Coelho in Paris – aber aller Anfang ist bekanntlich schwer. Sie hat sich mit Putzjobs und Straßenmusik über Wasser gehalten, bis sie endlich als Künstlerin in der Musikbranche Fuß fassen konnte. Aber ihre Wurzeln hat sie dennoch nie vergessen, das hört man zuletzt auch ihrer Musik an, in der sie traditionelle brasilianische Musik mit anderen Stilen wie beispielsweise Reggae vermischt. Diesen Stil nennt sie übrigens "Bossa Muffin".

Cocoon - Back to One

Wood Fire

Ein alter Bekannter hier auf WDR 5 – Cocoon hat sich zurückgemeldet mit seinem neuesten Album "Wood Fire". Das ist noch relativ frisch, erst Ende September kam es raus und beinhaltet auch unseren Song "Back to one". Der Künstler lebt relativ zurückgezogen auf dem Land in der Nähe von Bordeaux, dort hat er nun insgesamt drei Jahre an besagtem Album gearbeitet. Für das Duett hat er sich übrigens die Sängerin Clou aus Paris noch mit ins Boot geholt, der man seit ihrer Debüt-EP von 2015 folgen kann.  

Khai Dreams - Through and Through

Through and Through

Während viele Künstler gerne mal das ein oder andere hochprozentige Getränk zu sich nehmen um Songs zu schreiben, ist Khai Dreams nach eigener Aussage am besten mit schwarzem Kaffee bedient. Der junge Künstler stammt aus Los Angeles hat aber auch vietnamesische Wurzeln. Seine Musik lässt sich schwer in eine Schublade stecken, sie ist ein Mix aus allen möglichen Stilen und Instrumenten. Chillige Hip Hop Beats treffen auf Ambient-Klänge und Gitarren- oder auch mal Ukulelen-Riffs. Der Song "Through and through" klingt durch und durch nach seiner Heimat in Kalifornien und hat die Sonne schon in jedem Akkord mit im Gepäck.

Plàsi - Bright

Bright

Plàsi – das ist Altgriechisch und bedeutet so viel wie "Kreation" oder "Erschaffung". Geboren ist der sympathische Künstler mit den griechisch/schwedischen Wurzeln zwar auf der Insel Kreta, aufgewachsen ist er dann aber in Stockholm. Dort und auch in Mailand und Wien hat er dann auch Songwriting studiert. Nach seinem Studium wollte er aber von der Musik erst einmal überhaupt nichts mehr wissen – erst mit dem Kauf einer neuen Gitarre kam auch die Lust am Songwriting zurück und mit ihr dann letztendlich auch der Erfolg. Wer auf José Gonzales, Passenger oder auch die Kings of Convenience steht, dem wird Plàsis Musik mit Sicherheit ebenfalls gefallen.

Sweem - Elle

Himalaya

Sweem ist ein französischer Sänger, Komponist und Performer. Viele seiner Musikstücke sind in seiner Muttersprache geschrieben. Er wirkte schon in diversen Hip-Hop und Elektrobands mit und auch als Folk-Duo versuchte er sich. Damit war er gar nicht einmal so erfolglos. Er tourte auf Festivals und ist in der französischen Szene bekannt. Mittlerweile gibt sich Sweem voll und ganz seinem Soloprojekt hin. Er kann sich so auf seine eigenen Kompositionen mit populären und volkstümlichen Sounds besser fokussieren. "Elle" ist auf seinem Album "Himalaya" herausgekommen – dieses erzählt Geschichten von seinen Reisen. Die eindringliche Stimme Sweems und dessen warme, akustische Gitarre wärmen uns im kalten Wintermonat doch etwas auf!

Marvis Staples - Anytime

We Get By

Dass die Stimme im Alter nicht einrostet, beweist die 80-jährige Gospel-Soul und Blues-Legende Mavis Staples! Mitte des Jahres kam ihr zwölftes Studioalbum "We get by" heraus. Ihr vorheriges Album produzierte sie mit Songwriter Jeff Tweedy. Die Stücke von "We get by" wurden von Musikgröße Ben Harper geschrieben, mit produziert und sind politisch bewegt. Unser Favoritensong "Anytime" knüpft übrigens an das Lied "I’ll take you there" der "Staples Singers" aus den frühen 1970er Jahren an. Es ist eine funkige, zeitlose und groovige Nummer, die im Dezember nicht fehlen darf!

Asa - You and Me

Lucid

Asa ist eine nigerianisch-französische Soulsängerin, die momentan in ihrem Wahlheimatland Frankreich lebt. Sie singt in den Sprachen Yoruba oder auf Englisch. Ende Oktober kam ihr neues Studioalbum "Lucid" heraus. Frei übersetzt heißt das "hell" oder "klar". Einerseits ist "Lucid" das bisher tiefgründigste Album der Sängerin. Es klingt wie der Soundtrack zu einem Liebesdrama. Andererseits bringt Asa die nötige Ruhe mir ihrer ausdrucksstarken Stimme mit. Unser Favoritensong "You and me" ist der fröhlichste Song des Albums. Mit Uptempo, Drumbeat und ausgelassenen Gitarren erinnert uns der Song vielleicht sogar an unseren letzten, schönen und warmen Roadtrip.

Waldeck - Fredom (Disco Dub)

Freedom (Disco Dub)

Eigentlich wollte der Wiener Klaus Waldeck Anwalt werden. In London zumindest studierte er Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Urheberrecht. Ziemlich praktisch um keine Fehler in der Musikbranche zu machen. Aber Samples benutzen oder von anderen Künstlern oder Künstlerinnen kopieren braucht Herr Waldeck gar nicht. Joy Malcom versorgt Waldecks Musikstücke regelmäßig mit Gesang. Zuletzt auch in unserem Favoritensong "Freedom (Disco Dub)". Und der hört sich wirklich nach Disco an: nicht zu aufdringlich, nicht zu laut, ein eingängiger Beat - wir müssen da einfach mitwippen!

M.I.L.K. & Benny Sings - Prisoner

Prisoner

An unserem Favoritensong "Prisoner" haben zwei Musiker zusammengearbeitet, die sich gesucht und gefunden haben! Mit den Songs von Benny Sings ("Passionfruit") und M.I.L.K alias Emil Wilk ("Time for Reinvention") konnte man nur auf eine Kollaboration hoffen. Benny Sings Songs klingen ein wenig verrückt, aber sind trotzdem unglaublich hörbar! Der dänische Künstler M.I.L.K. pfiff ganz fröhlich durch seinen letzten Song "Time for Reinvention". In "Prisoner" gibt’s ein Gute-Laune Piano und die warme Stimme von Benny Sings. Passt unter den Weihnachtsbaum, aber auch an Silvester, wenn die Korken fliegen.

Stand: 22.11.2019, 12:30