Disco, Folk und Funk

Aufnahme: 12.07.2017

Disco, Folk und Funk

Von Elise Schirrmacher

Auch bei Nachwuchsmusikern gibt es noch die Liebe zur Mikroplastikfreien Musik. Das beweisen drei originelle Alben aus London, Kopenhagen und Nürnberg.

Londons Downbeat-Shootingstar Tom Misch trifft mit seinem souligen Discofunk den Nerv junger Partypeople und alter Jazzhasen zugleich. Sein Debütalbum "Geography" wurde in der Presse zum "Soundtrack zur Sonne" erklärt. Wobei nichts dagegen spricht, diese mit Jazz-Zitaten, eigenen Zutaten und HipHop gespickte, teilweise leicht überarrangierte Platte auch bei Regen zu hören. Live erwarten das Publikum viele Soli – der Fokus liegt bei dem 22-jährigen Künstlersohn, Produzenten und Multiinstrumentalisten inzwischen mehr auf dem organischen Band-Geschehen, als auf der Technik. Der Geiger hat ja nicht umsonst Jazzgitarre studiert und Kontakte zu hervorragenden Sängerinnen, Sängern, Geigern, Bläsern etc. Dass er hier trotzdem erstmalig eigene Songs selber singt, lässt die einen jubeln ("reiche und warme Stimme"), andere eher abwinken ("soll sich lieber auf das konzentrieren, was er wirklich gut kann").

The Green Apple Sea

The Green Apple Sea

Mit ähnlicher Kreativität gesegnet ist die Nürnberger Folkpop-Band The Green Apple Sea, auch wenn sie sich mehr Zeit lässt. Acht Jahre hat das vierte Album "Directions" auf sich warten lassen. Aber man muss bedenken, dass sich die elf gut arrangierten und harmonisierten Songs erst einmal durchbeißen mussten: Post-Coming-Of-Age-Songwriter Stefan Prange hatte der Indieszene eigentlich den Rücken gekehrt und wollte nur noch Kartoffeln züchten, Fußballkinder trainieren und seinem Brotjob nachgehen – Fehlanzeige. Die sechs Mitglieder plaudern im Musikbonus fröhlich aus dem Nähkästchen.

Jacob Bellens

Jacob Bellens

Etwas kauzig, dafür aber umso poetischer kommt der Däne Jacob Bellens daher. In die Musik flieht er seit dem Alter von fünf Jahren. Die Aufschläge des Lebens (zum Beispiel Vaterschaft, aber auch Europas Untergang) kontert Bellens auch auf seinem vierten (zweiten internationalen) Album "Trail Of Intuition" tapfer mit folkig angehauchten Synthie-Pop-Songperlen. Natürlich stehen – wie auch bei The Green Apple Sea – die Songtexte im Booklet. Live zu sehen ist Jacob Bellens am 11.Juni im Blue Shell in Köln.

Gespielte Titel

  • Tom Misch – Before Paris
  • Tom Misch – South Of The River
  • Tom Misch – It Runs Through Me
  • Tom Misch – Water Baby
  • Tom Misch – Disco Yes
  • The Green Apple Sea – Hundred Times A Day
  • The Green Apple Sea – There's Nothing Wrong With Love
  • The Green Apple Sea – December
  • The Green Apple Sea – Floaters
  • The Green Apple Sea – Which Side Are You On?
  • Jacob Bellens – Sunrise In East
  • Jacob Bellens – Europe Is Burning
  • Jacob Bellens – Trail Of Intuition

Konzertipps

Jacob Bellens Live: 11.06.2018, Blue Shell, Köln